Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Zwei Einbrüche innerhalb kürzester Zeit – möglicher Tatzusammenhang?

01.08.2011

Euerbach - Eine Firma für den Verkauf von Campingzubehör im Niederwerrner Weg wurde an den vergangenen beiden Wochenende jeweils von einem unbekannten Einbrecher aufgesucht. In beiden Fällen wurde versucht, den firmeneigenen Tresor zu öffnen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Einbrüche im Zusammenhang stehen. Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die Ermittlungen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise.


Als der Geschäftsführer am vergangenen Samstagmorgen zur Arbeit kam, bemerkte er den Einbruch und verständigte sofort die Polizei. Die alarmierte Streifenbesatzung stellte vor Ort fest, dass die Eingastüre zum Verkaufsraum eingeschlagen war. Offensichtlich war der Täter neben Elektronikartikeln auch auf den 300 Kilogramm schweren Tresor aus. Sämtliche Büros und Schlüsselkästen im Firmengebäude waren durchwühlt, was darauf schließen lässt, dass der Unbekannte gezielt nach dem Tresorschlüssel suchte.

Nachdem der Unbekannte mit seinen Bemühungen gescheitert war, schaffte er den Tresor schließlich mit einer Sackkarre nach Draußen. An einer Rampe verließen den Täter vermutlich die Kräfte, da der Geldschrank an dieser Stelle ungeöffnet zurückgelassen wurde. Mit Elektronikartikeln im Wert von mehreren 1.000 Euro machte sich der Einbrecher davon.

Bereits am Wochenende zuvor hatte sich ein Unbekannter am selben Tresor zu schaffen gemacht. In diesem Fall stieg der Täter durch ein eingeschlagenes Fenster in die Firma ein und wollte den Geldschrank mit vor Ort aufgefundenem Werkzeug öffnen. Nachdem dies nicht klappte, versuchte der Einbrecher, den Tresor aus dem Fenster zu schieben. Auch hieran scheiterte der Unbekannte mangels Muskelkraft und er flüchtete notgedrungen ohne Beute.

In beiden Fällen fehlt von dem oder den Tätern bislang jede Spur. Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Kripo Schweinfurt, Tel. 09721/202-1731, zu melden.


Von: Michael Horling