Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Unter der Marke PABSTLogistik rollt die Pabst Transport GmbH & Co. KG aus Gochsheim das Logistikfeld neu auf

16.04.2019

Gochsheim: Am  Donnerstag (11.04.19) lud das Gochsheimer Traditionsunternehmen Pabst Transport zum Tag der Logistik zu sich ein. Bei blauem Himmel und entspannter Atmosphäre bekamen rund 50 Besucher einen Einblick in das Tagesgeschäft des Transport- und Logistikdienstleisters. Im Fokus stand dabei besonders das neu errichtete Logistik-Center, welches mit den ersten beiden Bauabschnitten 15.000 qm Logistikfläche bietet. Bei einem Rundgang durch die Logistikhallen erhielten die Gäste Einblicke in die moderne Technik der Logistikbranche. So wurde die Scan-Technik auf Android-Basis und die automatisierte Kommissionierung vorgestellt. "Flexibel zu bleiben ist hier bei Pabst oberstes Gebot, da jeder Kunde neue Herausforderungen und andere Anforderungen mit sich bringt", erklärt Jochen Oeckler, Geschäftsführer bei Pabst. Der Kundenwunsch ist dabei richtungsgebend und entscheidet über den Einsatz der Technik und der Flurförderzeuge. Letztere hat Pabst für den Neubau auch speziell angeschafft. Die moderne Lagerflotte spiegelt dabei für die Logistik-Marke PABSTLogistik das wider, was für die Transport-Marke Pabst Transport die LKW-Flotte ist.

 

Beiden Marken des Gochsheimer Unternehmens vereint dabei der Look der einheitlichen Büros, die beim Rundgang ebenfalls besichtigt wurden, denn ein angenehmes Arbeitsumfeld ist entscheidend für das Betriebsklima. Und dies in allen Unternehmensbereichen. Jedoch steht dabei immer die Arbeitssicherheit im Vordergrund und wird in allen Bereichen großgeschrieben. Die Logistikbranche boomt und das merkt man auch bei Pabst Transport. So ist es kein Wunder, dass bereits kurz nach Fertigstellung des Logistik-Centers, die Hallen bereits zu über 80 Prozent gefüllt sind. Aber nicht nur Lagerfläche wird benötigt, sondern vor allem im Bereich Value-Added-Services ist ein starkes Wachstum zu spüren. Diese beinhaltenen Dienstleistungen, die über die reine Lagerhaltung hinausgehen. Dies braucht natürlich auch geschultes und qualifiziertes Personal, welches die komplexen Kundenanforderungen erfüllen kann. "Gerade im Logistik- und Berufskraftfahrerbereich sind wir Pabst deshalb fortwährend auf der Suche nach weiteren Mitarbeitern", fügt Hans Pabst, Geschäftsführer, beim Rundgang hinzu. Besonders wird hier auf die Ausbildung gesetzt, um so eigene Fachkräfte auszubilden und auszubauen. So wird das Logistikunternehmen unter anderem auch auf der bevorstehenden Messe Vocatium am 05.05. in Schweinfurt vertreten sein. Nach dem Rundgang durch die Hallen und über das Gelände mit den zahlreichen Einblicken endete der Tag mit einem lockeren Austausch unter Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Medienvertretern mit vielen Fachgesprächen rund um die Zukunft bei Pabst, aber auch der Branche allgemein.

 

Die Pabst Transport GmbH & Co. KG beschäftigt zurzeit gut 400 Kraftfahrer und gut 220 Mitarbeiter in anderen kaufmännischen und gewerblichen Berufen. Darin sind 73 Auszubildende in allen Bereichen enthalten. Insgesamt sind für das Unternehmen rund 300 Fahrzeuge im Einsatz, die alle zentral aus der Firmenzentrale in Gochsheim koordiniert werden.


Von: PM/AW