Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Zweitligaerfahrener Linksverteidiger: Robert Herrmann wechselt auf Leihbasis zu den Rothosen

16.08.2019

Würzburg: Der FC Würzburger Kickers hat sich einen Tag vor dem Heimspiel gegen den SC Preußen Münster (Samstag, 14:00 Uhr, jetzt noch Tickets sichern!) mit Robert Herrmann verstärkt. Der 26-jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis bis 30. Juni 2020 vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue an den Dallenberg.

 

Ausbildung bei den "Eisernen"

Herrmann wurde im brandenburgischen Strausberg geboren und im Nachwuchsbereich des 1. FC Union Berlin ausgebildet. Nach neun Jahren bei den Köpenickern, für die er unter anderem 37 Spiele in der A-Junioren- und 24 Partien in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost absolvierte, zog es den 1,81-Meter-Mann über Hannover 96 II und den VfL Wolfsburg II 2017 mit der Empfehlung von 125 Partien in der Regionalliga Nord (15 Tore, 45 Vorlagen) zum Zweitligisten SV Sandhausen.

 

14 Zweitliga-Partien für die Veilchen

Im Hardtwald spielte Herrmann für ein Jahr, ehe ihn der FC Erzgebirge Aue im Sommer 2018 unter Vertrag nahm. Bei den Veilchen stand der Außenbahnspieler vergangene Zweitliga-Spielzeit 14 Mal auf dem Rasen. Nun läuft er am Dallenberg auf.

 

"Wir sind froh, dass wir mit Robert einen laufstarken Linksverteidiger gefunden haben, der auf dieser Position in der 2. Liga schon starke Spiele abgeliefert hat. Er wird uns mit seinem Tempo und seinen Flankenläufen helfen", sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele.

 

Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer fügt hinzu, dass "wir einen weiteren Spieler mit Zweitliga-Erfahrung für uns gewinnen konnten. Wir wissen um seine Qualitäten und freuen uns, dass er diese ab sofort im FWK-Dress zeigen kann".

 

"Von den Kickers habe ich bislang nur Positives gehört. Ich freue mich, dass ich nun Teil dieses Teams bin, will hier meine Leistung abrufen und so viele Spiele wie möglich absolvieren", erklärt Herrmann, der bei den Rothosen die Rückennummer 38 erhält.

 

Foto: FWK

Von: PM/FWK