Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Aktionstag der Touristinformation geht zum zehnten Mal an den Start

400 Menschen können in die Touristenrolle schlüpfen

VOLKACH – Urlaub in der eigenen Region zu machen und vor Ort in die Rolle eines Touristen zu schlüpfen, klingt beim ersten Gedanken daran irgendwie komisch und ungewohnt. An der Volkacher Mainschleife wird dieser Gedanke 2018 zum zehnten Mal wenigstens für einen Tag Wirklichkeit. Der Aktionstag „Entdecke die eigene Region als Tourist“ macht es möglich.

 

Nach einem Jahr Pause lädt die Touristinformation Volkacher Mainschleife mit vielen Partner aus Volkach, Astheim, Nordheim, Sommerach, Stammheim und Zeilitzheim am Sonntag, 8. April von 11 bis 18 Uhr zu diesem Aktionstag ein. Interessierte können aus 14 verschiedenen Führungs-, Besichtigungs- und Verkostungsangeboten wählen. Im Bereich „Wein, Whisky & Quitte“ gibt es eine Führung auf dem Quittenlehrpfad bei Astheim, der Besuch in einer Whisky-Destillerie in Zeilitzheim ist möglich oder der Blick in neue Vinotheken der Mainschleife unter dem Motto „Wein & Architektur“ steht zur Auswahl. Weinfans können außerdem die Facetten von Sekt in Nordheim kennenlernen oder in Sommerach einen geführten Weinbummel durch den örtlichen Winzerkeller absolvieren. Im Kultur- und Geschichtsbereich lädt eine Märchenerzählerin in das historische Schelfenhaus ein. Außerdem gibt es zwei Touren auf den Volkacher Kirchturm. Bei einer Führung entlang der Hauptstraße in Volkach gilt es die Geschichte der Bürgerhäuser näher kennenzulernen. In Sommerach überrascht Dr. Elmar Hochholzer mit Kuriosem, Seltsamen und Schönem. Pater Franziskus Büll erklärt die Geheimnisse der Zehnthofkapelle in Nordheim.

 

Die Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen der Mainschleife sind ebenfalls mit von der Partie. Bei der Tour de Schlüsselloch werden Zimmer besichtigt und Betten getestet. Die Tour wird in Volkach, Nordheim und Sommerach angeboten.

 

Den Abschluss des Tages bildet eine sogenannte kulinarische Plauderei. Die Weindozentin Martha Gehring trifft in einer lockeren Plauderrunde in der Touristinformation auf den Brotsommelier Axel Schmitt aus Frankenwinheim. Gemeinsam wird Brot und Wein verkostet.

 

Wer die Region der Volkacher Mainschleife an diesem Aktionstag entdecken möchte, muss allerdings ein paar Spielregeln einhalten. Teilnehmen kann nur derjenige, der sich im Vorfeld ein Ticket sichert. Der Servicebeitrag pro Ticket beträgt zwei Euro. Je Interessent können nur zwei Angebote belegt werden. Jeder Interessent erhält pro Angebot maximal zwei Tickets. Die Teilnehmerzahl der einzelnen Programmpunkte ist von Haus aus begrenzt. Insgesamt gibt es über 400 Tickets. Der Verkauf der Tickets beginnt am Ostersonntag, 1. April von 10 bis 14 Uhr und anschließend zu den regulären Öffnungszeiten während der Woche. Tickets gibt es nur so lange der Vorrat reicht. Eine Reservierung per Telefon oder vor Ort ist nicht möglich. Infos gibt es auch im Netz unter www.volkach.de!

Der Rollentausch vom Einheimischen zum Touristen ist an der Volkacher Mainschleife alljährlich besonders an einem Tag sehr beliebt. Beim Aktionstag „Entdecke die eigene Region“ gehen die Bürger auf Erkundungstour in ihrer Heimat. Karten sind erhältlich so lange der Vorrat reicht! Foto ZUDEM / Hünting