Soziale Netzwerke

  

Anzeige

„Der Fluch des Pharao“

11.05.2012

Solo-Kabarett mit Stephan Zinner, Donnerstag, 17. Mai, 20.00 Uhr, Disharmonie


- ein Abend über Verwandte und andere Feinde -

 

Stephan Zinner soll erben.

Einen Baugrund in Niederbayern…


Gut, Deggendorf ist nicht die Cote´Azur , aber Baugrund ist Baugrund. Und die liebe Verwandtschaft schlägt bei so was an wie ein wohl trainiertes Trüffelschwein, oder sagen wir lieber ein Drogenhund bei 300 Kilo Haschisch. Allen voran sein Cousin zweiten Grades Frederick Zinner, der gefürchtetste Orthopäde aus Rosenheim. Sein Großonkel hat Stephan Zinner also kurz vor seinem Abtreten in die Ewigen Jagdgründe noch einen Bärendienst erwiesen.

Aber dies sind nicht die einzigen Unwägbarkeiten mit denen er sich in seinem neuen Programm auseinander setzen muss. Da wären auch noch Panflötenspieler aus Peru, die Schwester von Martina Navratilova, UPS-Paketboten, der Chinese an sich, eine singende Yoga-Lehrerin und etliche mehr zu erwähnen...


Ob Stephan Zinner zu guter Letzt das Spielfeld als Sieger verlassen wird und was es nun mit dem „Fluch des Pharao“ genau auf sich hat, können Sie nach ca. 100 Minuten Kabarett, Musik und Tanz erfahren.

Eintrittspreise: im Vorverkauf 13,-- € / Abendkasse: 16,-- €

Für Mitglieder der Disharmonie 10,-- €


Von: HR