Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Ein Vater des modernen Blues-Rock

02.08.2012

Johnny Winter kommt am 6. November in die Würzburger Posthalle


WÜRZBURG - Einen Johnny Winter muss man der mittleren und älteren Generation nicht mehr vorstellen. Der jüngeren Generation sei er als einer der Väter des modernen Blues-Rock empfohlen. Am Dienstag, 6. November, kommt der Kult-Musiker in die Würzburger Posthalle. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.

 

Winter war über Jahrzehnte der einzige von schwarzen Bluesmusikern anerkannte Weiße. Und es ist einer der wenigen noch lebenden Legenden dieses Genres. Die Sparte Texas-Blues würde es ohne diesen Musiker vielleicht gar nicht geben. Sein Stil prägte Künstler wie Stevie Ray Vaughan, Rory Gallagher, Walter Trout, Michael Katon, Popa Chubby, Kenny Wayne Shepherd, Jonny Lang und wohl auch ein wenig Jimi Hendrix - sie alle gehör(t)en zum Typus des Rock-beeinflussten Blues-Musikers, dessen Spielweise in seiner Tradition steht.

 


Johnny Winter zählt in den USA heute noch zu den gefragtesten Künstlern seines Genres. Derzeit ist Johnny Winter – nach schwerer Krankheit – wieder in guter Verfassung, und auch bei seinen Konzerten ist seine Spielweise auf höchstem Niveau garantiert. Sein letztes  Album "I’m A Bluesman“ brachte ihm sogar eine Grammy-Nominierung ein und erreichte den Status der bestverkauften Blues-Produktion des Jahres. Es wäre untertrieben zu sagen, Winter feiere sein Comeback – er war nie von der Bildfläche verschwunden und ist heute sogar besser als je zuvor.

 

Wer Johnny Winter noch nicht kennt, kann sich seine Musik auf unserer Facebook-Seite anhören:

http://www.facebook.com/schweinfurtnuus

 

Einlass ist um 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr. Tickets gibt es im H2O, unter www.inconcerts.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Von: HR