Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Martina Borger kommt für Lesung ins Falkenhaus

02.10.2020

Martina Borger liest am Dienstag, 13. Oktober, um 20 Uhr im Lesecafé der Stadtbücherei aus „Wir holen alles nach“.


Würzburg - Martina Borger, hat bereits gemeinsam mit Maria Elisabeth Straub zwischen 2001 und 2009 erfolgreiche Kriminalromane unter dem Label „Borger & Straub“ veröffentlicht.

 

Wir holen alles nach“, der Roman aus dem sie in Würzburg lesen wird, erzählt die Geschichte um Sina, die sich als alleinerziehende Mutter aufopfernd um ihren Sohn Elvis kümmert. Als Sina Torsten kennenlernt, nimmt ihr Leben eine neue Wendung. Torsten ist ihr ein liebevoller Partner und dem achtjährigen Elvis ein fürsorglicher Zweit-Vater. Eines Tages jedoch scheint die Welt der Familie zu zerbrechen: Elvis hat blaue Flecken am Körper, die er zu verbergen versucht. Sina hegt einen Verdacht. Eine Patchworkfamilie, die sich gerade erst zusammengerauft hat, gerät aus der Balance – tragisch und folgenreich.

 

Martina Borger (*1956) arbeitete als Journalistin, Dramaturgin und Filmkritikerin, bevor sie sich aufs Drehbuchschreiben verlegte. Sie hat bei mehreren Serien als Storylinerin und Chefautorin gearbeitet. Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei im Falkenhaus. Kartenreservierung ist per Fax (0931/373638), per Mail (stadtbuecherei@stadt.wuerzburg.de) oder per Telefon bei Frau Rau unter Tel. 0931/372444 möglich. Eine Induktionsanlage in der Stadtbücherei Würzburg ermöglicht es Ihnen, die Lesungen störungsfrei und drahtlos über die Hörgeräte zu empfangen.

 

Sofern ein Gebärdensprachdolmetscher gewünscht wird, bitten wir um Information.

Martina Borger © Maurice Haas

Von: S. Thomas/G. Wagenbrenner