Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Offene Höfe beim „Fahrspaß in Fahr – 125 Jahre Automobil“.

06.06.2011

Fahr – Das Automobil feiert in diesem Jahr 125. Geburtstag. Für den Weinort Fahr an der Volkacher Mainschleife ist dies Grund genug für den alle zwei Jahre stattfindenden Tag der offenen Höfe ein besonderes Motto auszugeben: „Fahrspaß in Fahr – 125 Jahre Automobil“.


Elf Höfe öffnen am Pfingstsonntag, 12. Juni von 11 bis 20 Uhr ihre Pforten und bieten passend zum Motto als Rasthof jeweils ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Wer in Fahr an diesem Tag einen Boxenstopp einlegt, kann gleichzeitig etwas für den guten Zweck tun. Mit vielen Aktionen wird die Benefizaktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks unterstützt. Am Sternstundehaus kann beispielsweise Frankenwein als „Super“ und Traubensaft als „Bleifrei“ zur Stärkung gekauft werden. Die Schirmherrschaft hat der Hörfunkchef des BR-Studios Mainfranken, Eberhard Schellenberger übernommen. Er wird um 11 Uhr auf der Showbühne am Dorfbrunnen den offiziellen Startschuss für den Tag der offenen Höfe in Fahr geben.

Im Anschluss gibt es bis in den Abend hinein ein informatives Programm auf der Bühne mit der Präsentation verschiedener Oldtimer, Themen rund ums Auto und einem außergewöhnlichen Gewinnspiel. Die Frage lautet: Wie viele Korballerinnen passen in einen Kombi? Die Besucher können ihren Tipp abgeben und am Abend um 18 Uhr wird vor Ort der Stauraum getestet.

Kulinarisch haben die Höfe ihr Speiseangebot ganz in die Automobilwelt verlegt. Ob königliche Zündkerzen in Form von Spargel oder Kotflügel (Krustenbraten) und Keilriemen (Bratwurst) – der Speisenvielfalt und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gleiches gilt für das Programm in den Höfen. Zahlreiche Oldtimer-Clubs präsentieren nostalgische Automobile. Auch Oldtimer-Traktoren der Schlepperfreunde Mainfranken sind vor Ort. Es gibt Informationen und Angebote rundum die Themen Genuss, Energie, Wellness und Wohlbefinden. Der Bayerische Bauernverband lädt zu einer Tour auf die „Milchstraße“ ein und der ADAC ist mit einem Formel Eins-Fahrsimulator vor Ort. Natürlich können Interessierte in vielen Winzerhöfen einen Blick hinter die Kulissen werfen. Eine Brennerei steht zur Besichtigung und eine Ausstellung von Weinbergsmaschinen sowie Kellerführungen runden das Angebot ab.

Wer bei dieser Programmvielfalt eine Auszeit benötigt, zieht sich um 15 Uhr am Nachmittag in die Kirche zurück und lauscht einem „Scheinwerferkonzert“ unter dem Motto: Musik durch die Jahrhunderte! „Ein Dorf ist wie ein Automobil – ohne Motor und im übertragenen Sinne ohne die Höfe mit ihren Dorfbewohnern wäre das Auto zum Stillstand verurteilt“, erklären die Mitglieder der Dorfgemeinschaft und freuen sich auf den Pfingstsonntag.

Detailinformationen zum Programm gibt es im Internet unter www.fahr-am-main.de oder telefonisch bei der Touristinformation Volkacher Mainschleife unter 09381 / 401 12.

Auf den Bildern: Volle Fahrt dem Aktionstag in Fahr entgegen – Die Fahrer Weinprinzessin Melanie Dietrich und ihr junger Chauffeur Lukas Braun sitzen schon einmal in einem elektrobetriebenen Oldtimer Probe. Dieses Wunderwerk der Automobil-Geschichte und noch vieles mehr gibt es beim diesjährigen Tag der offenen Höfe in Fahr zu bestaunen! FOTO Touristinformation.


Von: Michael Horling