Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Fotowettbewerb „Mitten in der Stadtnatur“

03.12.2019

Jury wählte aus 300 Motiven die Sieger


Würzburg: Prachtvolle Stadthäuser eingebettet in viel Grün: eine Ansicht des Nikolausbergs brachte Tom Burdyl den ersten Preis beim Fotowettbewerb „Mitten in der Stadtnatur. Würzburgs vielfältige Naturschätze“. Nun winkt ein Wochenende im Baumhaushotel Seemühle. Der außergewöhnliche Beherbergungsbetrieb im Grünen unterstützte das Umweltreferat als Hauptsponsor. Insgesamt wurden nun in der Umweltstation 20 Preisträger ausgezeichnet. Oberbürgermeister Christian Schuchardt freute sich über die enorme Resonanz bei der Premiere dieses Wettbewerbs. Eine Jury musste schließlich aus 300 Bildern von 100 Würzburger Fotografinnen und Fotografen eine Auswahl treffen.

 

Schuchardt erklärte die Intention dieses Wettbewerbs im Rahmen der Kampagne „stadtlich grün“, die im Frühjahr anlief: „Die Fotos machen deutlich, wie wichtig auch naturbelassene und natürliche private Stadtgärten für unsere heimische Vielfalt sind. Sie sind damit Vorbild, Modell und Motivation für den einen oder anderen Balkon-, Garten- oder Flachdachbesitzer.“ Die Stadt Würzburg kann bei solchen Unternehmungen Partner und Förderer sein, wie auch Umweltreferent Wolfgang Kleiner und Klimaschutzmanager Philipp Mähler erläuterten.

 

Mähler und die Organisatorin des Wettbewerbs Simone Wenzel zeigten den Festgästen und Wettbewerbsteilnehmern die Top-20-Bilder in einem Powerpoint-Countdown. Ganz unterschiedliche Beiträge konnten die Jury überzeugen: die Kameras konnten scheue Tiere einfangen, Beispiele von zurückeroberter Natur oder auch Würzburgs Sehenswürdigkeiten in ungewohnter Perspektive waren ebenfalls in der Auswahl. Der Sieger des Wettbewerbs Tom Burdyl erklärte zu seinem Foto „Würzburger Wohnwäldchen“: „Das Motiv hat mich auf einem ausgedehnten Spaziergang gefunden und nicht umgekehrt. Ich wollte gerade keine berühmte Sehenswürdigkeit auf meinem Bild haben und so habe ich von der Festung aus Richtung Leistenstraße fotografiert.“ Das Käppele und die Frankenwarte sind in der ungewöhnlichen Perspektive demnach auch nicht als Orientierungspunkte zu finden.

 

Die Bilderauswahl wird im Januar zunächst in der Umweltstation ausgestellt, im Frühjahr 2020 dann im Rathausfoyer. Mehr Infos zu „stadtlich grün“ und eine Galerie zum Fotowettbewerb unter: www.wuerzburg.de/stadtlichgruen.

 

„Mitten in der Stadtnatur“: Das Siegerfoto von Tom Burdyl (Zweiter von rechts) passt nun wirklich trefflich zum Titel des Wettbewerbs. Umweltreferent Wolfgang Kleiner, Hauptsponsor Stephan Schulze vom Baumhaushotel Seemühle und Oberbürgermeister Christian Schuchardt gratulieren. Bild: Georg Wagenbrenner

Von: S. Thomas/G. Wagenbrenner