Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Würzburg liest ein Buch

19.03.2020

Liebe Freunde von „Würzburg liest ein Buch“, wir möchten Ihnen allen gerne in diesen schwierigen Tagen etwas Trost zusprechen.


­ ­ ­ ­ ­ Zwar sind auch wir durch die Corona-Krise gezwungen, viele Veranstaltungen abzusagen bzw zu verschieben, aber wir werden in den nächsten beiden Wochen in Ruhe alle Optionen prüfen, unsere schöne Veranstaltungsreihe nicht ganz untergehen zu lassen. Anfang nächsten Monats werden wir uns dann mit der Bekanntgabe der weiteren Planung melden.

 

Nehmen Sie sich doch inzwischen die Zeit für eine wirklich ganz wunderbare Radiosendung auf Bayern 2 von Max Mohrs Enkel Nicolas Humbert, die derzeit noch als Podcast verfügbar ist: "Max Mohr und D.H.Lawrence-Briefe einer Freundschaft" Folgen Sie uns gerne auf Facebook und Instagram, wo Sie immer wieder interessante Informationen zu Max Mohr finden.

 

Hier noch eine Information: Seit gestern muss der lokale Buchhandel seine Ladenlokale schließen. Fast alle Buchhandlungen arbeiten trotzdem weiter. Sie haben Online-Shops, sind über E-Mail erreichbar und haben zusätzlich telefonische Hotlines für das persönliche Beratungsgespräch eingerichtet. Wenn Sie also Max Mohrs Roman "Frau ohne Reue" noch nicht gelesen haben oder an Freunde verschenken wollen: Rufen Sie an, schreiben Sie, lassen Sie uns in Kontakt bleiben, so gut es in diesen Zeiten eben geht.


Von: S.Thomas/E. Stein-Salomon