Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Auf der Pirsch im Freilandmuseum Fladungen

Am Sonntag, den 27. Oktober findet im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen in Kooperation mit der Kreisgruppe Mellrichstadt des Bayerischen Jagdverbandes e. V. ein Aktionstag rund ums Jagen statt. Feierlicher Höhepunkt ist um 15 Uhr die Hubertusmesse in der Museumskirche.

Jagdhund-Vorführung

Jagdhunde sind Spezialisten auf ihrem Gebiet und gelten als unverzichtbar für eine waidgerechte Jagd. Je nach Einsatzbereich werden von ihnen ganz unterschiedliche Fähigkeiten verlangt. Die Arbeitsweisen und Besonderheiten verschiedener sogenannter Jagdgebrauchshunderassen stellt Bibiane Storath, erfahrene Jägerin und Landeszuchtwartin im Deutschen Jagdterrier-Club für Bayern, vor. Zwischen 13 und 14 Uhr ist sie mit bis zu 20 Jagdhunden auf der Festwiese im Museumsgelände zu Gast. Am Nachmittag wird den Zuschauerinnen und Zuschauern außerdem ein beeindruckender Jäger der Lüfte präsentiert: Der Habicht, Vogel des Jahres 2015, ist seit den 1970er Jahren bundesweit unter Schutz gestellt und auch in den Wäldern der Rhön beheimatet.

 

Das Wildlandmobil informiert

Am Wildlandmobil können Groß und Klein die Unterschiede und Lebensweisen von Wildtieren kennenlernen. Dipl. Biologe Torsten Kirchner wird über die Unternehmungen der Wildland-Stiftung zum Schutz des Birkwilds in der Rhön informieren. Die Wildland-Stiftung will als Naturschutz-Stiftung des Bayerischen Jagdverbands die Artenvielfalt mit naturnahen Lebensräumen für die Nachwelt sichern und setzt sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein.

 

Kunst und Kulinarisches

In der Hofstelle aus Oberhohenried stellen die Künstlerin Christina Filtzer und der Fotograf Jürgen Holzhausen ihre Werke rund um die Themen Jagd und Wildtiere aus. Außerdem sind die fein ausgearbeiteten Werke des Ostheimer Graveurs Gerd Rausch zu bestaunen. Kulinarisch werden die Gäste mit Grillspezialitäten vom Wild verwöhnt. Herbstliches Gemüse aus den Museumsgärten wird zwischen 11 und 15 Uhr im Dreiseithof aus Leutershausen beim historischen Kochprogramm verarbeitet.

 

Hubertusmesse in der Museumskirche

Als Höhepunkt und Abschluss sind die Besucherinnen und Besucher um 15 Uhr zur Hubertusmesse in der Museumskirche „St. Bartholomäus“ mit Pfarrvikar Paul Reder eingeladen. Sie wird von den Urselaner-Parforcehorn Bläsern aus Kronach und Mellrichstadt (Leitung: Franz Josef Wich & Roland Reußenzehn) sowie den Jagdhornbläsern der BJV-Kreisgruppe Mellrichstadt festlich gestaltet. Die Hubertusmesse gilt als Erntedankfest der Jäger und verweist auf den heiligen Hubertus von Lüttich, dem Schutzpatron der Jagd.

 

Zusatzprogramm:Themenführung für Eisenbahnfreunde

Zwar ist die Saison des Rhön-Zügles am 27.10. schon zu Ende, doch im Rahmen der öffentlichen Museumsführung „Alle einsteigen! Eisenbahngeschichte im Streutal“ kann unter anderem die Dampflok „89 7373“ im Lokschuppen besichtigt werden. Start der einstündigen Führung ist um 11 Uhr sowie um 14 Uhr.

 

Sonntag, 27.10. | 10 - 16 Uhr

Auf der Pirsch

Aktionstag rund ums Jagen

Das Freilandmuseum Fladungen ist 2019 noch bis einschließlich 3.11. geöffnet. Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag jeweils von 9 bis 18 Uhr. Eintritt: 6 €, 4 € ermäßigt, Kinder unter 6 Jahren frei, 12 € Familientageskarte.

Auf der Pirsch-Foto-Heinrich Hacker XXX Fladungen-Hubertusmesse-Museumskirche-Foto-Monika Trost XXX Fladungen-Jagdhornbläser BJV Kreisgruppe Mellrichstadt-Foto-Heinrich Hacker.