Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Ausstellung im Rathaus: Humor auch am Lebensende

Würzburg: Um die wichtige Arbeit der Ehrenamtlichen und Festangestellten in Palliativ- und Hospizeinrichtungen auch in Würzburg stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken und um zu zeigen, dass Betroffene mit einer guten Palliativversorgung ein gutes Leben bis zum Schluss haben können, hat die Deutsche Palliativ Stiftung seit 2012 einen bundesweiten Fotowettbewerb zum Thema "Sterben" ausgelobt. Die Resonanz war so groß, dass eine Ausstellung zum Kalender auf die Beine gestellt wurde, die durch mehrere Städte tourt, darunter nun auch zum zweiten Mal in Würzburg.

 

Im Oberen Foyer des Rathauses Würzburg zeigt Initiatorin Stadträtin NadineLexa im Monat Februar die 13 großformatigen Kalenderblätter. Lexa war selbst lange Jahre auf der Palliativstation tätig und ist seit 2013 Lehrbeauftragte in den Studiengängen Health Care Studiesund Pflegemanagement an der Hamburger Fernhochschule am Standort Würzburg. Darüber hinaus ist die examinierte Krankenschwester als freiberufliche Referentin und Autorin im Bereich Pflege und Palliative Care tätig.

 

Die Ausstellung "Wer zuletzt lacht... Humor (auch) am Lebensende" wird am Dienstag, 4. Februar 2020, um 16 Uhr im Oberen Foyer des Rathauses eröffnet. Die Kalenderblätter sind zu sehen bis einschließlich Freitag, 21. Februar 2020, zu den Öffnungszeiten des Rathauses Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr und Freitag 8 bis 13:30 Uhr.

 

Führungen werden im angegeben Zeitraum stattfinden und separat bekannt gegeben.


Foto:by Nadine Lexa