Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Die Langgasse in Würzburg

Willi Dürrnagel berichtet

Würzburg: In den Ratskeller führt noch ein zweiter Eingang von der Langgasse her. Auf die Gaststätte weist außen bereits der buntbemalte Gambrinus von Curd Lessig auf einem mächtigen Wirtshausschild hin, das aus der Kunstschlosserei Schnellenberger stammt und in der Werkstätte Rudolf Pracher vergoldet und bemalt wurde. Es hängt über einem Rokoko-Portal aus der Auvera-Werkstätte, das sich früher an einem der zerstörten Neumannhäuser in der Theaterstraße befand. Das Portal wurde von der Firma Birk restauriert, das Oberteil mit dem von reichen Rokokoornamenten geschmückten Stadtwappen und der Engel mussten von Bildhauer Singer nachgeschaffen werden. Über Kapelle und Ratsbierstube wurde ein Casino für alle im Rathaus Tätigen eingerichtet.

Fotos: by Willi Dürrnagel