Soziale Netzwerke

  

Anzeige

FEEL FR.E.E.: Freiwillig.Ehrenamtlich.Engagiert.

Das Schuljahr, das dich weiterbringt geht in die achte Runde

Landratsamt Würzburg

Unter dem Motto „FEEL FR.E.E. – FREIWILLIG.EHRENAMTLICH.ENGAGIERT. – DAS SCHULJAHR, DAS DICH WEITERBRINGT“ geht das Programm der Servicestelle Ehrenamt als Zentrum für lokales Freiwilligenmanagement im Landkreis Würzburg ab November 2022 in die achte Runde. Gesucht werden Jugendliche aus dem Landkreis ab 13 Jahren, die sich für ein Schuljahr wöchentlich etwa zwei Stunden (mindestens 60 Stunden im Schuljahr) ehrenamtlich engagieren.
 

Die Absolventen der vergangenen Jahre bestätigen: „Du kannst nur gewinnen!“ Die Stärkung der eigenen „Soft Skills“, das Entdecken neuer Interessen und Talente, die Erweiterung des eigenen Horizontes und das Kennenlernen neuer Menschen und ehrenamtlicher Organisationsstrukturen sind nur einige Vorteile, die das ehrenamtliche Schuljahr mit sich bringen.

 

Die Jugendlichen erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Einsatzes im Rahmen eines Abschlussfestes ein qualifiziertes Zeugnis der Einsatzstelle und eine Urkunde des Landrates für ihre Bewerbungsmappe. Die Vereine werden ebenfalls zertifiziert.
Ein Einsatzstellenbesuch, ein Aktionstag als Dankeschön der Schulen und die Abschlussparty für alle Beteiligten und ihre Familien runden das FEEL FR.E.E.-Jahr ab.

 

„FEEL FR.E.E. – Es ist deine Wahl“
Ob im Sanitätsdienst oder im Seniorenheim, bei der Tafel, der Feuerwehr oder im Sportverein - mit Hilfe des FEEL FR.E.E.-Beraterteams finden alle Jugendlichen die passende Einsatzstelle. Eine professionelle Beratung, Vermittlung und im Bedarfsfall eine Begleitung zum Erstgespräch erleichtern die Einsatzstellensuche und ermöglichen den Jugendlichen einen unkomplizierten Start in das „Abenteuer Ehrenamt“.
 

Ein „FEEL FR.E.E.–Jahr“ im eigenen Verein?
Auch eine neue Tätigkeit im eigenen Verein ist möglich. „Neben der Mitgliedergewinnung möchten wir mit FEEL FR.E.E. die Vereine und Organisationen der Region auch in der Nachwuchsförderung unterstützen“, erklärt Katharina Scheller von der Servicestelle Ehrenamt. Im Sport haben sich bereits Übungsleiterassistenten als Projektstellen bewährt. Jugendliche können sich hier zum Beispiel als Co-Trainer ausprobieren und entlasten die ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer in ihrer Arbeit. „Damit wollen wir die Organisationen/Vereine motivieren, neue Dinge auszuprobieren und Mitglieder über Projektstellen zu fördern“, so Scheller weiter. Die Freiwilligenmanagerin berät die Interessierten gerne über die Möglichkeiten.
 

Anmeldung und Einsatzbeginn der Jugendlichen

Interessierte Jugendliche können sich ab sofort unkompliziert über das Online-Anmeldeformular auf www.feelfree-wuerzburg.de melden. Ein/e Berater/in nimmt dann Kontakt auf, berät und unterstützt bei der individuellen Einsatzstellensuche. Als Inspirationsquelle gibt es für die Jugendlichen viele Beispiele aus den vergangenen Einsatzmöglichkeiten. Nach einem ersten Kennenlernen der Einsatzstelle und der zukünftigen Ansprechperson für die Jugendlichen erfolgt die endgültige Anmeldung. Ab November beginnt der Einsatz und endet in der Regel mit der Abschlussparty Ende Juli.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.feelfree-wuerzburg.de oder bei den FEEL FR.E.E.-Ansprechpartnerinnen Katharina Scheller 0931/8003-5835 und Yvonne Bolinski-Pfeiffer 0931/8003-5836, feelfree(at)lra-wue.bayern.de.

 

Das Landratsamt Würzburg ist auch auf der Suche nach neuen FEEL FR.E.E.-Beratern und -Beraterinnen. Diese können sich gerne bei Frau Scheller oder Frau Bolinski-Pfeiffer melden.