Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Forschen, Staunen und Spielen

Museen Schloss Aschach laden am 11. August zum Familienfest ein / Viele Mitmachaktionen / Puppentheater und Führungen / Vieles dreht sich um Produkte aus Franken

Zu einem kunterbunten Familienfest laden die Museen Schloss Aschach im Landkreis Bad Kissingen am Sonntag, 11. August ein. Von 14.00 bis 18.00 Uhr lautet das Motto „Forschen – Staunen – Spielen“. Auf dem erlebnisreichen Mitmachprogramm stehen alte und neue Spiele sowie Entdeckungstouren durch die Museen.

 

„Bei uns sollen alle Spaß haben, von der Oma bis zum Lausbub“, verspricht Museumspädagogin Katja Kraus. Im Rahmen des Familiennachmittags lernen Kinder und Eltern das Volkskundemuseum und das Schulmuseum sowie die Sonderausstellung „Patente in Franken“ spielerisch kennen.

 

Los geht’s mit einem Spiele-Parcours: anhand eines Laufzettels rätseln sich die Kinder von Station zu Station und erhalten einen kleinen Gewinn. Überall im Schlosspark wird gebastelt und es gibt Mitmachaktionen. Kleine Gäste können z. B. Playmobilmännchen designen oder einen Jeansstoff unter die Lupe nehmen. Alles Produkte, die ihren Ursprung in Franken haben. Wer mag, malt an der Staffelei oder saust durch den Bobbycar-Parcours (ebenfalls eine fränkische Erfindung). Auch ein Steckenpferd kann gegen kleine Materialgebühr gebastelt werden. Die Erwachsenen sind herzlich eingeladen, mal wieder eine Postkarte zu schreiben. Zu den Höhepunkten des Fami-lienfestes in den Museen Schloss Aschach zählt das Puppentheater mit Bauchladen-Kaspereien.

 

Wer wissen möchte, wie die Menschen um das Jahr 1900 wohnten, lebten und arbeiteten, kann an der Führung „Hutzeln, Plootz und Butterbrot“ durch das Volkskundemuseum teilnehmen (15.15 Uhr). „Tem-po, Jeans und Bionade“ lautet das Motto der Führung durch die Sonderausstellung „Patente in Franken“ (16.15 Uhr). Um 17.15 Uhr heißt es „Aufgemerkt“ beim historischen Schulunterricht.

 

Köstlich duften wird es aus dem Backhaus. Die Bäckerei Laudensack wird Knuspriges aus dem Holz-backofen zaubern und Getränke anbieten. Der ermäßigte Eintritt zum Familienfest beträgt 1,50 €.

 

Weitere Informationen unter Tel. 09708 704188-20, www.museen-schloss-aschach.de

 

INFO: Die Museen Schloss Aschach sind von April bis Ende Oktober geöffnet. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen 11.00 bis 17.00 Uhr. Termine für Gruppen nach Vereinbarung. Weitere Informationen unter Tel. 09708 704188-20, www.museen-schloss-aschach.de

 

Hintergrund: Museen Schloss Aschach

Die ehemals gräfliche Sommerresidenz der Grafen von Luxburg beherbergt die Museen Schloss Aschach. Besucherinnen und Besucher erhalten im Volkskunde- und Schulmuseum sowie im Graf-Luxburg-Museum (Wiedereröffnung Frühjahr 2020) anschauliche Einblicke in die Welt des Adels sowie des Bürger- und Bauerntums. Der Schlosspark mit den Aschacher Schlossstuben lädt zum Verweilen ein. Im Museumsshop gibt es Typisches aus den Museen. www.museen-aschach.de

Bild 1: Die Museen Schloss Aschach im Landkreis Bad Kissingen laden am 11. August zum Familienfest ein. Foto: Jens Englert xxx Bild 2: Einen anschaulichen Einblick in das einfache bäuerliche Leben um 1900 gewährt das Volkskundemuseum in Schloss Aschach. Die Exponate wie hier der Krämerladen zeigen, wie das einfache Volk wohnte und arbeitete xxx Bild 3: Im Schulmuseum der Museen Schloss Aschach stehen typische Unterrichtssituationen und -materialien auf dem Stundenplan. Fotos: Tonya Schulz