Soziale Netzwerke

  

Anzeige

HAIR – DAS MUSICAL in Bad Kissingen

„The American Tribal Love Rock-Musical“

Bad Kissingen: Am Samstag, 31. März, präsentiert die "Frank Serr Showservice International Broadway Company New York" mit "HAIR" eine Show aus Tanz, Musik und farbenfrohen Kostümen. Die Hippiebewegung der 68er sucht in dieser Show ein neues Lebensgefühl: Eine Gesellschaft jenseits von Krieg, Rassentrennung und Autorität. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr im Kurtheater.

 

Das Musical "HAIR" bringt ein Stück Broadway aus New York nach Bad Kissingen."The American Tribal Love-Rock Musical" feierte 1966 als Off-Broadway-Inszenierung seine Uraufführung und gilt bis heute als Meilenstein des Musiktheaters. Im Musical "HAIR - The American Tribal Love-Rock Musical" erleben die Zuschauer nicht nur eine brillante Show aus Tanz, Musik und farbenfrohen Kostümen, sondern nehmen gleichzeitig an einer unterhaltsamen und dramatischen Geschichtsstunde teil. Untermalt wird die Geschichte mit der seinerzeit für Musicals überwältigenden Anzahl von über 30 Song-Titeln. Die Texte von James Rado und Gerome Ragni sowie die Musik von Galt MacDermot haben die Popkultur ihrer Zeit entscheidend geprägt und die Songs von "Aquarius" und "Hair" bis "Hare Krishna"und "Let the sunshine in" sind bis heute legendär.

 

Die Geschichte: USA, Ende der 1960er Jahre. Esoterik, Räucherstäbchen, LSD und freie Liebe - das sind die ausschlaggebenden Attribute der Blumenkinder. Im Mittelpunkt der Geschichte von "HAIR" stehen der aus patriotisch-bürgerlichen Verhältnissen kommende Claude H. Bukowski und die Hippie-Truppe von George Berger. Der zu seiner Einberufung nach New York gereiste Claude wird immer mehr in einen inneren Konflikt getrieben, ein Konflikt durch seine Erfahrungen mit George Berger einerseits und seiner konservativen Herkunft andererseits. Soll er seine neu erworbenen, pazifistischen Ideale ignorieren und als Soldat in Vietnam seinem Land dienen, Menschen töten und vielleicht sogar sein eigenes Leben riskieren? Oder soll er seinen Dienst verweigern, und somit eine Gefängnisstrafe und gesellschaftliche Ächtung in Kauf nehmen?

 

Claude und George lehnen sich mit vielen Gleichgesinnten gegen die Regeln und Beschränkungen der Gesellschaft, in der sie leben, auf. Sie sind überzeugt davon einen eue Lebensform gefunden zu haben, die geprägt ist durch die Liebe zueinander,Gewaltlosigkeit und Frieden. Sie hoffen auf ein neues Zeitalter im Zeichen des Wassermanns, in dem Werte wie Freiheit und Wahrheit höchste Bedeutung haben. Gemeinsam suchen alle nach Gründen, der Armee zu entgehen. Vortäuschen von Homosexualität? Das Vernichten des Einberufungsbefehls? Die Eltern können das mangelnde Verantwortungsbewusstsein ihrer Kinder nicht verstehen, ebenso wenig
ihr Nichtstun und ihr Aussehen. In einem allerletzten Auftritt besingt Claude gemeinsam mit George die Schönheit des Hippie-Daseins.

 

Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 09718048-444 oder unter folgender E-Mail-Adresse:

<link mail window for sending>kissingen-ticket@badkissingen.de  erhältlich.

Foto: Lisa Gramlich