Soziale Netzwerke

  

Anzeige

KISSINGER KABARETTHERBST PRÄSENTIERT: MICHAEL ALTINGER „Lichtblick“

Bad Kissingen: Am Samstag, 5. November ist Michael Altinger der „Lichtblick“, der dieser Welt noch einmal eine Chance gibt. Im Rahmen des diesjährigen Kissinger Kabarettherbsts präsentiert er den letzten Teil seiner Trilogie über den fiktiven Ort Strunzenöd und versprüht dabei ab 19:30 Uhr Witz und Charme im Kurtheater. Geschichten zum Schmunzeln

Das Publikum erwartet an diesem Abend nicht nur ein humorvolles Programm und kurzweilige Stunden voller zuckender Mundwinkel und zahlreichen Lachern, sondern auch Altingers Versuch, diese eine Welt – Strunzenöd – zu retten. Gäste, die den Kabarettisten bereits bei einem seiner Auftritte auf den bayerischen Bühnen oder im Fernsehen gesehen haben, wissen es und seine Kabarettpreise beweisen es: Michael Altinger erheitert sein Publikum und sorgt mit seinen Darbietungen für amüsante Stunden. Auch mit seinem aktuellen Programm „Lichtblick“ wird es urkomisch: Altingers unglaublichen Geschichten über Strunzenöd bringen Zuschauer*innen zum Schmunzeln.

Humorvolle Rettung Strunzenöds
Bei Michael Altingers drittem Kabarettprogramm „Lichtblick” kommt es endlich zum finalen Showdown – sogar mit Happy End. Die Frage, wen das glückliche Ende erwartet, lässt der Kabarettist allerdings vorerst offen. Was bleibt ist die Hoffnung, dass „die Guten“ den wohlverdienten Sieg einholen. Doch was hebt die Guten von den anderen ab? Sie sprechen sich für ein Tempolimit aus, weil sie freiwillig keine 130 km/h auf der Autobahn fahren würden. Außerdem befürworten sie einen Urlaub mit dem Wohnmobil, denn das erzeugt weniger Emissionen als ein Privatjet und erziehen Kinder so, dass sie Politiker*innen dazu zwingen werden, für sie das Wetter zu retten. Denn sonst gäbe es nichts mehr, worüber eine konfliktfreie Konversation geführt werden könnte, vor allem in einer Zeit, in der alte Freund*innen neue Meinungen haben.

Bei seiner Erörterung der Eigenschaften und Eigenheiten nimmt Altinger die Gesellschaft und insbesondere die Bewohner*innen Strunzenöds humorvoll auf die Schippe.

In diesem Programm geht es für den mit Preisen ausgezeichneten Kabarettisten um alles. Es geht um Strunzenöd. Für diese Endzeitschlacht kommt er gut munitioniert mit Worten, Willen und Wurstsalat. Außerdem meistert er den Showdown nicht allein. Gemeinsam mit seinem Gitarristen Andreas Rother entwickelt Altinger den richtigen Sound, den ein solcher Abend verlangt.

Ausführliche Informationen und Details zum Kissinger Kabarettherbst sind unter www.badkissingen.de/kissingerkabarettherbst zu finden

Eintrittskarten sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971 8048-444, online unter www.badkissingen.de/events oder unter folgender E-Mail-Adresse: kissingen-ticket@badkissingen.de erhältlich.

Informationen zu den geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen:  Wir bitten Sie um gegenseitige Rücksichtnahme und empfehlen Ihnen, die AHA-Regeln zu beachten. Änderungen vorbehalten.

Foto: by Martina Bogdahn

Foto: Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH