Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Lernen durch Engagement

Intergenerative Projekte im Mehrgenerationenhaus

Stolz berichtet Schülerin Verena Krieger, über das LdE-Projekt aus dem letzten Jahr, von dem sie sich den Zeitungsartikel aufgehoben hat. Der intergenerative Austausch in den Projekten im Mehrgenerationenhaus gefällt ihr dabei besonders. Damit ist sie nicht allein. Josef und Roswitha Lindner aus Knetzgau freuen sich schon auf den adventlichen Nachmittag: „Die Schüler denken sich immer etwas tolles aus und wir kommen aus dem Alltag heraus und haben gemeinsam viel Spaß im Mehrgenerationenhaus“ berichten die Eheleute.

 

Dass Schülerinnen und Schüler mit Seniorinnen und Senioren des Landkreises zusammen kommen und gemeinsam kreativ werden, dafür ist ein bundesweites Netzwerk unter dem Motto „Lernen durch Engagement“ (LdE) verantwortlich. Das Mehrgenerationenhaus Haßfurt, unter der Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes, ist LdE-Kompetenzzentrum und arbeitet mit verschiedenen Kooperationsschulen zusammen, unter anderem auch mit der Heinrich-Thein-Schule. Ziel dieses Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern und deren Lehrerinnen und Lehrern außerhalb der Schule Möglichkeiten zu schaffen, gemeinsam Eigenschaften wie Demokratie- und Sozialkompetenzen zu trainieren. Innerhalb dieses Projektes erhält das Mehrgenerationenhaus eine Förderung vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

 

In zwei intergenerativen Projekten hatten die Schülerinnen der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung im November die Möglichkeit, ihr Wissen in die Praxis umzusetzen und wortwörtlich durch ihr Engagement den Umgang mit allen Generationen zu lernen.

 

Das „Alzheimer&You“-Projekt stand unter dem Motto „Wir nehmen den November mit allen Sinnen wahr“. So wurden unter der Leitung der Lehrkräfte Michaela Appel, Dagmar Mertl und Irene Büttner Baumwollsäckchen mit weihnachtlichen Gewürzen befüllt und mit einem Adventsgedicht zu einem hübschen Geschenk verpackt. Ihre grobmotorischen Fähigkeiten konnten die Teilnehmerinnen beim Basteln von Weihnachtsgirlanden unter Beweis stellen. Dabei wurden getrocknete Orangenscheiben, Sternanis, Holzsterne und Zimtstangen auf einen Draht gewickelt.

 

Parallel dazu roch es aus der Küche nebenan nach Weihnachten. Fleißig backten drei Schülerinnen gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren „Stollen-Sterne“ und „Lebkuchenwaffeln“, die im Anschluss gemeinsam am weihnachtlich geschmückten Tisch verzehrt wurden. Teilnehmerin Agnes Niessner lobte die Schülerinnen, die die Aufgaben sehr geduldig und Schritt für Schritt erklärten. Abgerundet wurde der Nachmittag durch eine vorgetragene Weihnachtsgeschichte und ein Weihnachtsgedicht der Schülerinnen.

 

Ein weiteres Angebot im Bereich des LdE-Projektes war das „Gute-Laune-Frühstück“. Dabei wurde das wöchentlich im Mehrgenerationenhaus stattfindende Frühstücksbuffet für Jung und Alt „Schlemmen ohne Ende“ durch Schülerinnen der Berufsfachschule vorbereitet und durchgeführt. Unter der Leitung der Lehrkraft Irene Büttner wurden Kuchen, Bacon-Ei-Muffins, Brotaufstriche und Konfitüre aus eigener Herstellung und vieles mehr aufs umfangreiche Buffet gebracht. Nicht nur durch die Vorbereitung des Buffets, sondern auch durch die Durchführung und der damit verbundene Kontakt mit den Gästen aller Generationen von hier und anderswo, konnten die Schülerinnen die verschiedensten Kompetenzen erweitern und vertiefen. Lehrerin Irene Büttner war begeistert: „Es war richtige Teamarbeit. Jeder hat mit angepackt und die Herausforderung mit Bravur gemeistert.“ Nicht zuletzt lobten auch die zahlreichen Gäste des Gute-Laune-Frühstücks die Mädchen für den gelungen Vormittag. Am Ende wurden die Rezepte der Frühstücksaufstriche und Tipps zur jeweiligen Zubereitung an interessierte Besucher weitergegeben.

Bild 1: Ausrollen, Ausstechen und aufs Blech legen: Josef Lindner und Franziska Lämmerzahl backen gemeinsam Stollen-Sterne. XXX Bild 2: Geduld und Konzentration ist beim Aufwickeln der Orangenscheibe auf Draht bei Christiane Stark (rechts) und Schülerin Alina Nitsch (links) gefragt. XXX Bild 3: Paulina Manietta bestäubt den selbstgebackenen Kuchen noch mit Puderzucker ehe er am Buffettisch angerichtet wird. XXX Bild 4: Sorgfältig schneiden Paulina Manietta (links) und Atefeh Rezaei (rechts) das Obst für den Obstsalat klein. (Fotos: Theresa Greß/MGH).