Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mit den Bahnen zum fränkischen Freilichtspiel nach Münnerstadt

Mit der Deutschen Bahn oder Erfurter Bahn zum Freilichtspiel "Die Schutzfrau von Münnerstadt" / Bahnkunden erhalten Ermäßigung auf den Eintrittspreis

Wer mit der Eisenbahn zum Heimatspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ anreist, schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Fahrgäste erhalten einen Bonus auf den Eintrittspreis.

 

Anfahrt

Besucher erreichen die Riemenschneiderstadt mit dem UnterfrankenShuttle der Erfurter Bahn oder dem Mainfranken-Thüringen-Express direkt aus Richtung Schweinfurt bzw. Meinigen und Erfurt. Aus der Region Würzburg ist Münnerstadt mit Main-Spessart-Express und der Mainfrankenbahn der DB mit Umstieg in Schweinfurt erreichbar. Vom Bahnhof sind es nur wenige Minuten bis zum Festspiel am Anger.

 

Zum Spiel

Das historische Heimatspiel erzählt zum 92. Mal, wie Münnerstadt im Dreißigjährigen Krieg durch ein Wunder gerettet wurde. Mehr als 200 Bürgerinnen und Bürgern lassen die Marien-legende vor dem historischen Heimatspielhauses rund anderthalb Stunden lang lebendig werden.

 

Programmhöhepunkte

Am ersten Spielsonntag, dem 25. August, findet ein Gelage im Schloss statt. Am zweiten Spieltag, dem 01. September, lockt das Schutzengelfest mit Markt und verkaufsoffenem Sonntag. Weiterhin steht am 31. August und 01. September das historische Lagerleben mit Speis und Trank, Tänzen und Hans-Sachs-Spielen am Anger auf dem Programm. Am dritten Spielsonntag, dem 08. September (Tag des offenen Denkmals) findet ab 10.00 Uhr im Deutschordensschloss das Schnittfest mit Bewirtung sowie um ca. 16.30 Uhr eine Stadtführung statt. Nur in diesem Jahr führt eine „Schwedenprozession“ zu den Stadttoren. Zudem gibt es am 25. August und 01. September einen Festumzug sowie Stadt- und Nachtwächterführungen.

 

Nachlass

Wer an der Heimatspiel-Kasse eine tagesaktuelle Fahrkarte vorlegt, erhält 2 € Nachlass. Für Reisegruppen gelten Sonderkonditionen. Sie werden auf Wunsch am Bahnhof abgeholt und direkt zum Spiel begleitet. Als Anreisetipp empfiehlt sich das Bayern-Ticket: Bis zu 5 Personen fahren schon ab 10,60 Euro (Hin- und Rückreise).

 

Tickets und Informationen

Heimatspielgemeinde Münnerstadt e.V, Claudia Kind, 1. Vorsitzende, Nikolaus-Molitor-Str. 21, 97702 Münnerstadt, Tel. 09733 33 30, info@heimatspiel-muennerstadt.de, www.heimatspiel-muennerstadt.de. Infos zum Fahrplan unter <link>www.bahn.de/regio-franken.

 

 

Hintergrundinformationen zur Bahn

Das UnterfrankenShuttle der Erfurter Bahn

Seit 2004 bedient die Erfurter Bahn mit ihrem UnterfrankenShuttle das Liniennetz des Kissinger Sterns. Mit modernen, panoramaverglasten und behindertenfreundlichen Zügen verbindet sie auf den Strecken Meiningen - Mellrichstadt - Bad Neustadt – Münnerstadt - Schweinfurt sowie Schweinfurt – Bad Kissin-gen – Hammelburg – Gemünden (Main) die Freistaaten Thüringen und Bayern miteinander. Neben den durch Kultur, Geschichte und Gesundheitstourismus bekannten Orten und Kurbädern ist besonders die Strecke entlang der fränkischen Saale von Bad Kissingen nach Gemünden (Main) durch den Weinanbau touristisch und kulinarisch sehr reizvoll. Entlang der Strecken verlaufen zahlreiche Wander-, Fahrrad- und Flusswanderwege, die sich ideal mit dem UnterfrankenShuttle erreichen lassen. Das UnterfrankenShuttle der Erfurter Bahn ist eine der besten Bahnen Bayerns, was in der durch die Bayerische Eisenbahngesellschaft durchgeführten Qualitätsmessung bestätigt wird. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.erfurter-bahn.de.

 

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern. Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region. Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist. Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

 

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie "Bamberg - Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt"). Entspannt ins Ausflugsvergnügen: ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatz-sorgen. Umsteigfreie Verbindung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes! Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

 

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG)

Die BEG bewegt das Bahnland Bayern Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. "Bahnland Bayern" soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot. Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto "Bahnland Bayern – Zeit für dich" werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne "Wir bewegen das Bahnland Bayern" möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln. Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern. Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg

Heimatspiel Erfurter_Bahn: Entspannt anreisen und sparen: Wer mit dem UnterfrankenShuttle der Erfurter Bahn, mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zum Heimatspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ anreist, erhält 2 € Ermäßigung auf den Eintritt. Das Angebot gilt an den Spieltagen 25. August, 01. und 08. September. Tipp: Mit dem BayernTicket reisen bis zu fünf Personen schon ab 10,60 Euro. Foto: Florian Trykowski