Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mitmach-Aktion

„Zurück in die Steinzeit“

Mönchsondheim. Steinzeitliche Handwerkstechniken zeigt Archäologe Harald Kremer den Besuchern am Sonntag, 21. Oktober, von 14 bis 17 Uhr im Rahmen der Sonderausstellung „Ausgegraben – Das Projekt Dorfarchäologie Mönchsondheim“. In der Mitmach-Aktion erfahren große und kleine Besucher, wie unsere Vorfahren Feuer entfachten, mit welchen Hilfsmitteln Pfeilspitzen hergestellt und Löcher in Steinäxte gebohrt wurden oder Getreide gemahlen wurde. Mit Stationen zum Ausprobieren und Mitmachen. Die Aktion zur Sonderausstellung „Dorfarchäologie“ ist im Eintrittspreis für das Museum enthalten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Dorfarchäologie – Der Vergangenheit auf der Spur

Das Kirchenburgmuseum ist bis 18 Uhr geöffnet. In der aktuellen Sonderausstellung „Ausgegraben – Das Projekt Dorfarchäologie Mönchsondheim“ im Obergeschoss des historischen Gasthauses wird die Vorgehensweise der archäologischen Grabungen der letzten Jahrzehnte aufgezeigt. Besucher der Ausstellung erfahren, welche Erkenntnisse die Wissenschaftler zur mittelalterlichen und vorgeschichtliche Besiedlung Mönchsondheims aus den Grabungsfunden ableiten können. Die Sonderausstellung kann bis 1. November von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10–18 Uhr und von 3. November bis 2. Dezember samstags und sonntags von 10–16 Uhr im Obergeschoss des historischen Gasthauses „Zum Schwarzen Adler“ besichtigt werden.

 

Begleitprogramm zur Sonderausstellung

In den nächsten Wochen bietet das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim noch weitere Veranstaltungen als Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Ausgegraben – Das Projekt Dorfarchäologie Mönchsondheim“:

 

  • Am Sonntag, 28. Oktober, 14 Uhr: Führung „Ausgegraben“ – Was haben archäologische Funde mit der Kirchenburg zu tun?“,
  • am Sonntag, 11. November, 14 Uhr: Führung „Mit Lot und Pinsel – Archäologische Grabungen in Mönchsondheim“,
  • am Samstag, 17. November, 14 Uhr: Vortrag „Spielstein und Tonscherben – was verraten archäologische Fundstücke über unsere Vorfahren in Mönchsondheim?“ und
  • am Sonntag, 2. Dezember: Führung „Ausgegraben“ – Was haben archäologische Grabungen mit der Kirchenburg zu tun?“

Steinbohren wie unsere Vorfahren: mit Archäologe Harald Kremer bei der Mitmachaktion im Kirchenburgmuseum Mönchsondheim am Sonntag, 21. Oktober, ab 14 Uhr.(Foto: Kirchenburgmuseum Mönchsondheim, Susanne Himsel)