Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Monteverdichor Würzburg

Georg Friedrich Händel Deborah

Einmal pro Saison widmet sich der Monteverdichor Würzburg der barocken Pracht des deutschen Komponisten und Wahlengländers Georg Friedrich Händel. Im eigens zu diesem Anlass zusammengestellten Barockorchester finden sich Spezialisten, die sich auf die Musizierkunst dieser Zeit verstehen.

 

Als klangvollen Höhepunkt im Konzertjahr 2019 präsentiert der Monteverdichor Würzburg gemeinsam mit der Würzburger Hofmusik auf historischen Instrumenten Georg Friedrich Händels Oratorium "Deborah".

 

Mit Gott im Bund gegen den Feind. So wird in der Bibel der Kampf der Kinder Israels gegen die kanaanitischen Unterdrücker geschildert. Händel wählte für sein 1733 komponiertes Oratorium „Deborah“ diese Passagen aus dem 4. und 5. Kapitel des Buchs der Richter aus.

 

In einem gewaltigen vierundzwanzigstimmigen Chorsatz huldigen die Israeliten ihrem Gott, angeführt von der Prophetin Deborah. Doch erst ihre Weissagung, dass der feindliche Heerführers Sisera durch die Hand einer Frau fallen wird, führt zum Sieg in der Schlacht.

 

Die Monumentalität der Vokalpartien und die musikalisch spannend erzählte Geschichte gefielen dem Londoner Publikum. „Deborah“ stand nach der umjubelten Uraufführung über 20 Jahre lang auf dem Spielplan.

  • Anna Nesyba, Sopran
  • Anna Feith, Sopran
  • Joël Vuik, Countertenor
  • Georg Kalmbach, Tenor
  • Johannes Weinhuber, Bass
  • Monteverdichor Würzburg
  • Würzburger Hofmusik
  • Pauline Nobes, Konzertmeisterin
  • Leitung: Matthias Beckert

Samstag, 26. Oktober 2019 20 Uhr Konzert in der Neubaukirche Würzburg

Sonntag, 27. Oktober 2019 17 Uhr Konzert in der Neubaukirche Würzburg

Vorverkauf direkt: In allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Mainpost (0931/6001 6000), in der Touristeninformation am Falkenhaus (0931/372398) und im Musik- und Pianohaus Deußer, Karmelitenstraße 34, 97070 Würzburg

Vorverkauf Online:

Mit Sitzplatzauswahl: konzertkarten.monteverdichor.com