Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Pilzsuche mit Fotoapparat oder Smartphone

Herbstaktion am Sonntag, 16. Oktober, und weitere Aktionen auf den TraumRunden

Landkreis Kitzingen:  Zu einer Pilzsucheder besonderen Art lädt das Team rund um die TraumRunden im Kitzinger Land ein. Auf einigen TraumRunden ist am Sonntag, 16. Oktober, von 11 bis 16 Uhr die beliebte Suchaktion „Ab in die Pilze“.

Wie funktioniert die Pilzsuche? Die Wegewarte verstecken an diesem Tag drei Pilzplaketten auf den beteiligten TraumRunden. Die Wanderer suchen die Pilze, machen ein Foto mit dem Smartphone oder Fotoapparat von ihrem Fund und senden dieses per Privatnachricht auf Facebook oder per Mail an tourismus@kitzingen.de. Wichtig ist, die Pilzplaketten danach wieder an Ort und Stelle zu legen, damit noch viele weitere Wanderer mitmachen können. Alle Teilnehmer erhalten eine kleine Überraschung. Auf 11 der 15 TraumRunden ist die Pilzsuche möglich, nicht dabei sind die TraumRunden Schwanberg, Dornheim, Geiselwind und Abtswind.

Die Aktion ist in diesem Jahr auch ein Beitrag im Rahmen der LEADER-Jubiläumswochen, denn die TraumRunden sind 2015 und 2018 mit einer LEADER-Förderung verwirklicht worden. Der 20. Geburtstag wird auch auf den TraumRunden gefeiert. Neben der Pilzsuche wird auf einigen TraumRunden noch ein Zusatzprogramm angeboten.

Auf der TraumRunde Castell ist an diesem Tag zusätzlich von 11 bis 16 Uhr die Museumsscheune geöffnet mit der Weinbauausstellung und der Ausstellung der Schreinerei Arnold. Aufgrund von Forstarbeiten besteht auf der TraumRunde weiterhin eine Umleitung, bitte den Umleitungsschildern folgen.

Bei der Pilzsuche auf der TraumRunde Iphofen findet man von 14 bis 16 Uhr den Mittelwald-Informationspavillon geöffnet vor und Gästeführer Heinrich Halbleib steht für Fragen zur Verfügung. Ein besonderes Highlight: von 14:30 bis 16 Uhr bietet Maria Halbleib eine kostenlose Kräuterführung ab dem Pavillon an.

Auch auf der TraumRunde Kitzingen-Sulzfeld wird ab 14 Uhr eine Kräuterführung mit Stefanie Roßmark angeboten, keine Anmeldung nötig. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz am Startpunkt Kitzingen. Familie Hassold von der Eherieder Mühle bietet ein kleines Weinprobenpaket an, das vor Ort direkt in der Nähe des Wanderparkplatzes in Kitzingen erworben werden kann.

Ein herrlicher Blick bietet sich von der Moritzkapelle auf der TraumRunde Marktbreit-Obernbreit. Hier wartet ein Weinausschank auf motivierte Wanderer.

Auch in Markt Einersheim und der zugehörigen TraumRunde wird Einiges geboten: ein bunter Spaziergang zur Ruine Speckfeld mit Linda Schatz von 10 bis 12 Uhr, Treffpunkt ist am Ortsausgang an der B8 (Anmeldung erwünscht, Tel. 0171-9032730), eine Führung mit Christian Lackner auf den Spuren Schenk Carols von 12:30 bis 14 Uhr, ist am Marktplatz in Markt Einersheim, ab 11 Uhr Weinausschank am Terroir f-Punkt „Wein und Adel“, ab 14 Uhr Einkehr in der Heckenwirtschaft Gamm und von 13 bis 17 Uhr ist das Informationszentrum Grafschaft Limpurg-Speckfeld geöffnet​​​​​​.

Neben der Pilzsuche auf der TraumRunde Prichsenstadt ist von 13 bis 15 Uhr auch eine geführte Wanderung entlang der TraumRunde mit dem ortskundigen Förster Christian Belz, der bei der Führung das Thema Wald/Klimawandel näherbringen wird, und dem Weingut Kohles möglich (5,00 €/Person einschl. ein Glas Wein, Anmeldung unter 09383/1439).

Auf der TraumRunde Rödelsee wird um 14 Uhr die Führung „Berg-Legenden" im Schlosspark angeboten, Treffpunkt ist an der Schwanberg-Kirche. Keine Anmeldung nötig.

In Wiesenbronn wird im Seegarten ab 13.30 Uhr auch die „Letzte Fuhre" gefeiert. Hier können Wanderer nach der Pilzsuche auf der TraumRunde Wiesenbronn mitfeiern.

Alle Informationen zur Aktion sind zu finden auf der Facebookseite unter TraumRunden – Wanderglück im Kitzinger Land oder unter www.kitzinger-land.de

KitzingerLand - Foto: by Atelier zudem