Soziale Netzwerke

  

Anzeige

RRRRR unterstützt LTTA

Schweinfurt: Die Präsidentin des Rotary Clubs Schweinfurt-Peterstirn,Susanne Peter, übergab einen Scheck über 1.500 Euro an den LTTA e.V. Schweinfurt. Die Mittel stammen aus dem Erlös des RRRRR-Schlauchbootrennens (rotarian Rowdy River Raft Race).

 

Die Vorsitzende des LTTA e.V. (Learning through the arts - Lernen durch die Künste), Petra Weingart, bedankte sich herzlich für die Spende und die finanzielle Unterstützung ihres Vereins, der für das Projekt "Integration gelingt durch Kulturelle Bildung mit LTTA" auch aus Mitteln des Kulturfonds Bayern unterstützt wird.

 

Mit "Lernen durch die Künste" wird ein neuer Weg beschritten, bei dem die Künste ins Zentrum der staatlichen Schulausbildung gestellt werden. Hierbei sind die Künste der Katalysator in den Lehrplan-Kernfächern Mathematik, Sprachen, Naturwissenschaften und Soziales. Sie helfen den Schülern und Schülerinnen, die Lerninhalte des Unterrichts, die mit den kreativen Möglichkeiten der Künste umgesetzt werden, besser zu verstehen, leichter zu verarbeiten und "nachhaltig" zu speichern. Zudem werden von dem Verein LTTA auch in Übergangsklassen und Fördergruppen, in denen Schüler mit Migrationshintergrund sitzen, neue Integrationsansätze durch kulturelle Bildung in enger Zusammenarbeit mit kulturellen Einrichtungen der Stadt Schweinfurt vermittelt. Mit Künstlern aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, BildendeKünste, Literatur oder auch Puppenspiel und kulturellen Einrichtungen wie Museen, Theatern oder Musikschulen erarbeiten die Schüler Lerninhalte einmal ganz anders. Zudem nutzen die Lehrkräfte die so gemeinsam mit den Künstlern gesetzten Impulse und entwickeln daraus Transfermöglichkeiten für den eigenen alltäglichen Unterricht.

 

"Helfen zum Helfen ist eine Parade-Disziplin von Rotary", begründet deren Präsidentin Peter die Auswahl der Spendenempfänger. "Schülern die Freude am Lernen und an der Bildung zu erschließen und damit einen vernünftigen Schulabschluss und den Start ins spätere Berufsleben zu erleichtern, ist ein überaus lohnendes Ziel , das Rotary allzu gerne unterstützt", betonte Susanne Peter.

 

Wie die Rotary Club-Präsidentin weiter ausführt, stammt das Geld für die Spende aus dem Erlös des "rotarian Rowdy River Raft Race". Am kommenden Sonntag (24. Juni 2018) findet dieses übrigens zum zehnten Mal statt. Insgesamt hat der Club daraus bereits mehr als 130.000 Euro für Sozialprojekte in und um Schweinfurt gespendet. Wer mit einem Team für den guten Zweck mitpaddeln möchte, kann sich unter <link http: www.raftrace.de>www.RaftRace.de anmelden. Natürlich kommen auch alle Zuschauer beim Familien-Sommerfest am Mainufer voll auf ihre Kosten.

Foto: Zusammen mit der Rotary-Präsidentin Susanne Peter (zweite von links) freut sich die Vorsitzende des Vereins (LTTA e.V.) Petra Weingart (ganz links) und die beiden Künstlerinnen des LTTA Projektes, Julia Gock und Katrin Straßer über den übergebenen Scheck. Foto: Jan von Lackum