Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Thomas Horna und Matthias Reinwald erhielten den "Till von Franken"

Die ESKAGE leistet eine großartige Jugendarbeit

Schweinfurt (eva). Nach zweijähriger Pause ist sie endlich vorbei, die faschingslose Zeit. Wie sehr sich die Mitglieder der Faschingsgesellschaften auf die kommende Session freuen, das drückte die Stimmung am Fest- und Ehrenabend von Schweinfurts erster Karnevalsgesellschaft ESKAGE anschaulich aus. "Endlich wieder Fasching", die Worte des unterfränkischen  Bezirksvorsitzenden Fastnachtsverband Franken (FVF), Tobias Brand, unterstrichen einmal mehr, "wie sehr wir darauf gewartet haben endlich wieder ab dem 11. 11. Fasching feiern zu können." 

Länger warten mussten, durch die Coronapause bedingt, zahlreiche Aktive der ESKAGE ehe sie nunmehr ihr Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft und/oder besondere Verdienste in Empfang nehmen konnten. "Es gibt viel nachzuholen", begrüßte Gesellschaftspräsident Florian Dinkel, der mit seinem Mit-Präsidenten Franz Fleischer durch den Abend führte die Vereinsmitglieder. Die " faschingslosen Jahre " seien eine schwierige Zeit gewesen hätten aber auch die Treue der Mitglieder zum Verein anschaulich dokumentiert. " Wir haben kaum Austritte zu verzeichnen, ein Zeichen des guten Zusammenhalts", so Dinkel. Das es nach "zwei schlimmen Jahren nur noch besser werden kann", unterstrich auch FVF-Bezirkspräsident Tobias Brand in seinem Grußwort. Der ESKAGE gratulierte er zu ihrer "großartigen Jugendarbeit."

Bereits die Tanztage im Mai diesenJahres hätten Aufbruchstimmung verbreitet. Nun gelte es diesen Schwung in die Kampagne 2023 mitzunehmen, so Franz Fleischer, der als ersten Höhepunkt den Faschingsauftakt am 11.11. im Tanz- und Veranstaltungscenter ankündigte. "An diesem Abend gilt es aber den Dank der Gesellschaft an jene zu geben, die uns über Jahre, Jahrzehnte hinweg unterstützt und das Vereinsleben in vielfältiger Weise mitgetragen haben", eröffnet Florian Dinkel und Franz Fleischer den Reigen der Ordensübergaben. Eine gute Idee war es, den Geehrten Paten zur Seite zu stellen, die den " Karriereverlauf " der Geehrten in der Gesellschaft mit einigen Bonmot würzten. Zu dem Erfolg des Abend trugen musikalisch Claudia & Andreas (Duo "Dett") sowie die " Schautanzgruppe " Majorettes " aus Gerolzhofen bei. 

Die Vereinsehrungen für die Jahre 2021 und 2022: Nadel in Bronze: 

Daria Blüml und Heiko Winterbauer. Nadel in Silber: Dominik Popp, Hanna Schraut und Nico Siegmund. Nadel in Gold: Sina Siebeneichler- Elefant in Silber: Marie-Aline Schattner und Shawn Walton. Elefant in Gold: Kristin Weißenberger, Elefant in Gold und 50 Jahre ESKAGE:  Prinzenpaarbetreuerin Uschi Reinhardt. Für 25 Jahre ESKAGE wurden Antje Günzler, Karl-Heinz Müller und Waltraud Kuhn geehrt. 40 Jahre halten Gudrun und Hermann Guth, Renèe und Siegfried Galle, Jürgen Häckner, Sigrid Dotterweich Dajana Teschner und Nancy Steinert der ESKAGE die Treue.

Auszeichnungen vom Fastnacht Verband Franken

Rückwirkend für die Session 2021und die Session 2022:

Seitens des Fastnachts-Verband Franken wurden rückwirkend für die Session 2021 mit der Ehrennadel in Silber Pia Roth, Darleen Zilch und Ronald Kestler sowie mit der Ehrennadel in Gold Andrea Engelhardt und Sabine Fleischer geehrt. Den Verdienstorden für die Session 2021 erhielt Peter Woytinnek, für die Session 2022 Isabel Berninger.

Höhepunkt der Ehrungen war die Auszeichnung mit dem Till von Franken. Rückwirkend für die Session 2021 wurde Thomas Horna mit dem Till von Franken geehrt. Thomas Horna war mit Gattin Stefanie das Schweinfurter Prinzenpaar des Jahres 2005. Im gleichen Jahr traten sie der ESKAGE bei. Seitdem hat Thomas Horna in der Spätlese getanzt, ist Elferrat und seit dem Jahr 2011 Schatzmeister der Gesellschaft. 

Den Till von Franken für die Session 2022 erhielt Matthias Reinwald. Reinwald trat im Jahre 1991 in die ESKAGE ein und tanzt seitdem im Männerballett. Darüber hinaus zeichnet er für das Bühnenbild und die Bühnendekoration zuständig und hilft fachmännisch bei den Erhaltungsarbeiten des Tanz- und Veranstaltungscenter mit. 

 

Nach zweijähriger Pause konnte die ESKAGE wieder einen Fest-und Ehrenabend abhalten. Das Foto zeigt die geehrten Vereinsmitglieder mit dem FVF-Bezirkspräsidenten Tobias Brand, Prinzenpaar 2023 Prinzessin Andrea I. und Prinz Florian I und 2. Präsidenten Franz Fleischer (hintere Reihe v.l.), den Till-Trägern 2021 und 2022 Matthias Reinwald und Thomas Horna (Bildmitte hinten) und Gesellschaftspräsident Florian Dinkel (hinten rechts). Foto: by Erich Valtin