Soziale Netzwerke

  

Anzeige

AOK fördert Gesundheitsprogramm für Senioren

Schweinfurt: Gesund alt werden, das wünscht sich jeder. Richtige Ernährung, ausreichend Bewegung, geistige Anregung sowie soziale Kontakte können dazu beitragen. Die AOK in Schweinfurt fördert deshalb das innovative Programm "AOK-GeWinn - Gemeinsam aktiv und gesund älter werden". Es richtet sich an bayerische Kommunen, die mit einem eigenen Gruppenprogramm die Gesundheit und Lebensqualität ihrer Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahre fördern wollen. Entwickelt wurde das Angebot vom Institut für angewandte Gesundheitswissenschaften der Hochschule Coburg. Es ist auf ein Jahr ausgelegt und umfasst 19 Treffen. Idealerweise setzen Kommunen das Gesundheitsprogramm gemeinsam mit geeigneten Partnern wie zum Beispiel Senioreneinrichtungen oder -vertretungen um.

 

Das Programm soll Senioren motivieren, sich an kommunalen Gesundheitsaktivitäten zu beteiligen. Im Mittelpunkt stehen regelmäßige Treffen, bei denen Themen zu Ernährung, Bewegung und Entspannung behandelt werden. Auch das Selbstmanagement insbesondere bei chronischen Erkrankungen ist ein wichtiger Baustein in diesem Konzept. "Die Senioren lernen, wie man wichtige Gesundheitsinformationen findet, wie dabei digitale Medien helfen und wie man sich im Bedarfsfall notwendige Hilfe schnell und zuverlässig organisiert", so Lothar Zachmann von der AOK in Schweinfurt. Eine weitere Besonderheit von AOK-GeWinn besteht darin, dass die Gruppentreffen von den Senioren selbst durchgeführt werden. Diese werden zuvor geschult und während des Programms eng begleitet von Experten der Hochschule Coburg. Zudem können die Gruppen auf spezialisierte AOK-Gesundheitsfachkräfte zurückgreifen. "Unsere Experten unterstützen bei Themen aus den Bereichen ausgewogene Ernährung, Bewegung und Entspannung und geben dazu nützliche und wirksame Tipps zum Gesundbleiben und zur Steigerung des eigenen Wohlbefindens", so Lothar Zachmann.

Foto: AOK Bayern