Soziale Netzwerke

  

Anzeige

AOK in Schweinfurt: Ausbildungsbeginn unter ungewöhnlichem Vorzeichen

Schweinfurt: Der 1. September ist alljährlich für viele junge Frauen und Männer das Startdatum ins Berufsleben. Auch bei der AOK Bayern beginnen landesweit rund 270 junge Menschen ihre Ausbildung, 11 von ihnen starten bei der AOK in Schweinfurt.

 

Fundierte fachliche Qualifikation

Die angehenden Sozialversicherungsfachangestellten erwerben umfangreiches Fachwissen über alle Bereiche der Kranken- und Pflegeversicherung. "Mit dieser fachlich fundierten Ausbildung stärken wir den kompetenten und kundenorientierten Beratungsservice vor Ort", so Frank Dünisch,Direktor der AOK in Schweinfurt. Die AOK-Direktion bildet zur Zeit insgesamt 31 junge Menschen aus, in ganz Bayern sind es mehr als 660 künftige Sozialversicherungsfachangestellte.

 

Anpassungen wegen Corona

Covid-19 hat natürlich Auswirkungen auf die Ausbildung. Die für den beruflichen Alltag so wichtige fachpraktische Betreuung vor Ort findet unter strengen Hygienevorschriften statt. Für die Einarbeitung am PC konnten technische Lösungen gefunden werden, um die Abstandsregeln einzuhalten. Mit einem strengen Hygienekonzept ist seit Juni auch wieder Präsenzunterricht im AOK-Bildungszentrum in Hersbruck möglich.

 

Wer sich für eine Karriere bei der AOK Bayern interessiert, findet Informationenunter <link https: www.aok.de ag uni schueler>

www.aok.de/ag/uni/schueler/

.

 

Foto:

Elf Auszubildende begannen am 01.09.2020 ihre Ausbildung bei der AOK Direktion Schweinfurt. Begrüßt wurden sie von Direktor Frank Dünisch (hinterste Reihe rechts), Ausbildungsleiter Frank Heusinger (hinterste Reihe links) und Personalratsvorsitzenden Rene Oppel (hinterste Reihe 2. v. links). Im Einzelnen starten (vordere Reihe v. links) Alina Graf (Kolitzheim), Nadine Eberling (Schweinfurt), Gina Dümpert (Poppenlauer),(mittlere Reihe v. links) Elke Zopf (Dittelbrunn), Laura Wiebusch (Werneck), Julia Rach (Waigolshausen)(vorletzte Reihe v. links) Mike Hallmannsecker (Hammelburg), Diana Platow (Oberleichtersbach), Bastian Bretscher (Röthlein), Lukas Stark (Werneck) und Niklas Mend (Dingolshausen) in den beruflichen Lebensweg beim größten Ausbildungsbetrieb für Sozialversicherungsfachangestellte in der Region Main Rhön.

Foto: by Denise Zehe, AOK