Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Alle wollen Bio: Maintal Konfitüren erfolgreich auf der BioFach in Nürnberg

22.02.2012

Haßfurt / Nürnberg - Auf der diesjährigen BioFach Messe in Nürnberg war Bio buchstäblich in aller Munde. Am Stand der Maintal Konfitüren GmbH aus Haßfurt wurde probiert, verglichen und für lecker befunden. „Auch in diesem Jahr gab es nur positive Rückmeldungen von Kunden und Interessierten aus aller Herren Länder zu unseren Produkten“, freut sich Anne Feulner, Geschäftsführerin der Maintal Konfitüren GmbH. Die BioFach gilt als das Trendbarometer schlechthin für die gesamte Bio- und Naturkostbranche. Mehr als 40.000 Fachbesucher informierten sich bei den 2.410 Austellern aus aller Welt über neue Produkte und Entwicklungen in Sachen Bio. Der Markt boomt, trotz Finanzkrisen legte allein der deutsche Markt im vergangenen Jahr um 9 Prozent auf 6,59 Mrd. Euro zu.


Eine Entwicklung, die auch Maintal bestätigen kann. Anne Feulner: „Unsere Bio-Produkte sind sehr gefragt. Mittlerweile liegt bei uns der Anteil an Bio-Fruchtspezialitäten bei rund 40 Prozent und die Tendenz ist steigend.“ Seit 2000 produziert man Bio-Konfitüren, -Gelees und-Fruchtaufstriche. Heute umfasst das Bio-Sortiment mehr als 30 Spezialitäten. Pünktlich zur Messe hat das Familienunternehmen auch seine Innovationen vorgestellt: Eine Bio-Premiumlinie, die demnächst in fünf Sorten im Supermarktregal zu finden ist und zwei neue Geleesorten – schwarze Johannisbeere und Cranberry – die speziell für den Naturkosthandel entwickelt wurden.

Und es wurde ein Testballon der ganz anderen Art gestartet: Erstmals bot das Traditionsunternehmen herzhafte Brotaufstriche mit Tomate und Tomate Kräuter an, ein Engagement, dass man auch in Zukunft weiter verfolgen möchte. Wer jetzt denkt, dass der Titel Fruchtspezialist für das Unternehmen dann nicht mehr angebracht ist, muss sich keine Sorgen machen, denn streng genommen ist die Tomate eine Frucht und kein Gemüse.

Mit seiner 125-jährigen Tradition gehört Maintal nicht nur zu den ältesten Konfitürenunternehmen in Deutschland, sondern zählt bis heute zu den führenden Spezialitätenanbietern, wenn es um Konfitüren, Gelees, Marmeladen und Fruchtaufstriche geht. Seit dem Jahr 2000 bietet das Familienunternehmen auch eine breite Palette an Fruchtspezialitäten in Bio-Qualität an, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Aktuell verarbeitet man jährlich über 1.900 Tonnen Früchte, zehn Millionen Gläser verlassen pro Jahr den Standort im unterfränkischen Haßfurt. Derzeit führt Maintal Konfitüren rund 600 verschiedene Artikel aus 40 verschiedenen Fruchtsorten von A(prikose) bis Z(wetschge). Das Flaggschiff der Maintal Konfitüren ist die Hagebutten Konfitüre, jedes zweite Glas, das verkauft wird, kommt aus Haßfurt. Damit ist man mit 58,4 Prozent (Nielsen, 2011) Marktführer. Geleitet wird das Familienunternehmen in der vierten Generation von der Diplom-Kauffrau Anne Feulner und dem Diplom-Biologen Klaus Hammelbacher.


Von: Michael Horling