Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Ehrenpreis für Bocksbeutelweingut Scheller

06.11.2010

Landkreis Schweinfurt - Mit einem großen Galaabend im Vogel Convention Center in Würzburg feierten Frankens Winzer ihre aktuellen Erfolge. Im festlich dekorierten und stimmungsvoll illuminierten Ambiente freute sich Weinbauverbandspräsident Artur Steinmann über die hohe Beteiligung und die hohe Qualität der 263 teilnehmenden Winzerbetriebe. Die 2798 bewerteten Weine mündeten in drei Staatsehrenpreise, 697 Gold-, 828 Silber- und 275 Bronzemedaillen.


Auch diesmal gab es bei der Fränkischen Weinprämierung wieder viele Goldmedaillen für Weine aus dem Schweinfurter Land. Den Ehrenpreis des Landkreises Schweinfurt erhielt das Bocksbeutelweingut Bocksbeutelweingut Scheller aus Stammheim für einen 2009-er Stammheimer Eselsberg, Weißer Burgunder, Spätlese, trocken.

„Diese Auszeichnung würdigt das konsequente Qualitätsstreben“, sagte Landrat Harald Leitherer, „dabei wird neben hervorragender Qualität des prämierten Weines auch die Prämierungsquote der vergangenen drei Jahre und somit eine kontinuierliche Qualität gewürdigt.“ Weiterhin betonte der Landrat, dass sich vergangenen 20 Jahren im Landkreis Schweinfurt im Weinbau viel getan hat. Qualität und Anbaufläche sind stetig gestiegen, aber auch das Marketing der Winzer verzeichnet einen enormen Qualitätszuwachs, sagte Leitherer: „Mittlerweile ist das Schweinfurter Land für seine vielen hervorragenden Weine bekannt.“
Auf dem Bild v.l. die Fränkische Weinkönigin Melanie Unsleber, Landrat Harald Leitherer, Michael Scheller und Weinbauverbandspräsident Artur Steinmann.


Von: Michael Horling