Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Ein Kenner aller Facetten der Branche

06.11.2010

Künzelsau / Schwebheim - Die Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau – Reinhold-Würth-Hochschule, konnte für ihren Studiengang Betriebswirtschaft und Kultur-, Freizeit-, Sportmanagement den Schwebheimer Varietékünstler und Unternehmer Dirk Denzer für eine Künstlerdozentur gewinnen. Ab dem Wintersemester 2010/11 wird Denzer in sechs Vorlesungen seinen Erfahrungsschatz an die Studierenden weitergeben. Bereits seit 2004 pflegt die Reinhold-Würth-Hochschule diese praxisnahe Form der Wissensvermittlung – so konnten in den letzten Jahren Hartmut Engler, Sänger der Popgruppe „PUR“, der Regisseur und Performance-Designer Enno Ilka Uhde, der Kabarettist Christoph Sonntag oder die Popgruppe „Fool’s Garden“ verpflichtet werden.


Mit Dirk Denzer hält nun erstmals in Deutschland das Thema „Varieté im öffentlichen Raum“ Einzug in einen Hörsaal. In seinem Seminar wird Denzer über Themen wie „Event-Marketing“, „Tourismusentwicklung“ und „Regionenvernetzung“ referieren, aber auch der Praxis reichlich Raum bieten: So ist als Studienarbeit die komplette Planung, Organisation und Realisation eines Varietéabends in der Aula der Hochschule vor Publikum geplant. „Wir sind außerordentlich stolz, mit Herrn Denzer wiederholt einen gestandenen Profi für die Künstlerdozentur gewonnen zu haben, der den Lehrplan des Studiengangs mit seinen betriebswirtschaftlichen Fächern sowohl theoretisch fundiert als auch ganz praktisch bereichern wird“, so Prof. Dr. Hermann-Josef Kiel, Studiendekan an der Reinhold-Würth-Hochschule. „Ganz besonders freuen wir uns natürlich auf den öffentlichen Varietéabend, der für Januar 2011 geplant ist.“

Der Student Kai Liczewski sieht in Dirk Denzer die Idealbesetzung für die Künstlerdozentur. „Als erfolgreicher Varietékünstler und Unternehmer sowie Initiator, Veranstalter, Organisator, Inszenierer, Regisseur, Dramaturg und Musikdirektor des ‚Internationalen Varietéfestivals Magische Momente’ in Sennfeld kennt er alle Facetten dieser Branche sowie die positiven Auswirkungen eines solchen Kulturspektakels auf Image und Tourismusentwicklung in einer Region.“ Denzer ist jedoch auch mit der kommerziellen Seite des Event-Geschäfts vertraut: Mit seinem Unternehmen „Dirk Denzer Performing Arts“ konzipiert und realisiert er seit mehr als zwanzig Jahren anspruchsvolle und kreative Veranstaltungen jeder Größenordnung und steht nicht zuletzt auch als Solokünstler regelmäßig in unterschiedlichsten Rollen auf der Bühne.