Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Einweihung der neuen Kulturlinie 9

12.04.2019

Würzburg: Was macht Würzburg so schön und erlebnisreich? Jährlich besuchen knapp 966.000 Touristen Würzburg, viele kommen immer wieder. Das liegt nicht nur an der Lage am Main und der optimalen Erreichbarkeit. Es ist das spezielle Wohlgefühl, das sich in Würzburg einstellt. Es ist die Mischung aus Kultur und Atmosphäre: Welterbe und Weinfest, Pop und Barock, Wissenschaft und Feierlaune. Dazu liefert die Stadt Würzburg eine stimmige, historische Kulisse.


Interessierte, die Würzburg jetzt noch näher kennen lernen wollen, können ab dem kommenden Wochenende die Stadt bequem mit der neuen Kulturlinie der WVV erkunden. Denn die Buslinie 9 der WVV ist jedes Jahr vom Sonntag vor Ostern bis einschließlich Sonntag am Ende der Herbstferien in Bayern unterwegs. In diesem Jahr ist das vom 14. April bis zum 03. November 2019.

Die Kulturlinie fährt alle 30 Minuten zu den größten Würzburger Sehenswürdigkeiten. Treffpunkt und Abfahrt ist an der Haltestelle "Residenzplatz". Der Umstieg vom "City Train", der durch die Würzburger Innenstadt fährt, ist garantiert und lädt zu einer "großen Stadtrundfahrt" ein. Neben der Residenz fährt die Linie auch zum Mainfranken Theater, am Bürger- und Juliusspital vorbei, zum Alten Kranen, weiter in Richtung Kulturspeicher hoch zur Festung Marienberg mit dem Museum für Franken.

 

Oberbürgermeister Christian Schuchardt begrüßt die neue Kulturlinie und freut sich: "Würzburg ist ein beliebtes Ziel für Touristen aus Nah und Fern, in den beiden vergangenen Jahren nahmen die Übernachtungszahlen noch einmal deutlich zu. Ich freue mich sehr über das neue Angebot der Kulturlinie, welches unsere Stadt im Herzen Unterfrankens weiter unterstützt."

"Mit der neuen 3-Tageskarte Würzburg können Bewohner und Touristen noch einfacher und günstiger die Stadt erkunden", freut sich WVV-Bereichsleiter Bernd Karl. "Die Kulturlinie war eine Initiative der engagierten Gästeführerin Linda Amamra. Bei ihr möchten wir uns herzlich bedanken. Durch die Initiative von Frau Amamra ist es gelungen, unseren Gästen noch plakativer die Bedeutung der Linie 9 zu vermitteln, um sowohl viele Sehenswürdigkeiten und kulturelle Besonderheiten zu zeigen als auch bequem zur Festung Marienberg zu kommen."

Zur leichten Erkennbarkeit sind die Busse der Kulturlinie von außen gekennzeichnet: Seitlich informiert ein Schriftzug "KULTURLINIE - Würzburg entdecken" in deutscher und englischer Sprache und die Heckflächen wurden zusätzlich beschriftet. Interessierte können sich Flyer in deutscher und englischer Sprache im Tourismusbüro der Stadt Würzburg, im WVV-Kundenzentrum am Sternplatz und direkt im Bus der Kulturlinie kostenlos mitnehmen.

 

Außerdem gibt es online mehr Details unter wvv.de/kulturlinie oder in englischer Sprache unter wvv.de/cultureroute. Bei Bedarf sind auch gleich alle Infos zu den Fahrkarten und die Fahrtzeiten mit Echtzeit-Infos abzurufen.

 

Die gesamte Maßnahme wurde in enger Kooperation mit dem Fachbereich Congresse und Tourismus der Stadt Würzburg (CTW) ausgearbeitet. Daher ist eine Veröffentlichung der Folder in japanischer und chinesischer Form bereits in Vorbereitung. Geplant ist außerdem eine weitere, verstärkte Kooperation mit den Sehenswürdigkeiten und Hotels.

 

Freuen sich über die neue Kulturlinie v.l.n.r. WSB-Bereichsleiter Bernd Karl, Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, Bürgermeister Adolf Bauer, Gästeführerin Linda Amamra, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Tourismus-Chef Björn Rudek. Foto: Cornelia Wagner/WVV

Von: PM/JD