Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Kindertafel erhält weitere Unterstützung

17.12.2010

Schweinfurt - Die Firma KLT Hummel Plastic GmbH im Schweinfurter Hafen unterstützt die Schweinfurter Kindertafel mit 1500 Euro. Bei dem gespendeten Betrag handelte es sich um das Geld, welches die Firma sonst an Weihnachten in Form von kleineren Präsenten an die Kunden weitergegeben hätte. Die Firmenleitung entschied sich allerdings stattdessen im Namen ihrer Kunden eine Weihnachtsspende an die Schweinfurter Kindertafel zu tätigen.


Ralf Barthmann, Geschäftsführer der KLT Hummel Plastic GmbH in Schweinfurt, begründete die Entscheidung mit dem Wunsch zu helfen. Das Schweinfurter Familienunternehmen, welches bereits seit 1963 erfolgreich auf dem Markt für Werkzeuge, Formenbau und Kunststoffverarbeitung tätig ist entschied sich von vornherein für eine Spende an eine Schweinfurter Hilfsorganisation. Grund hierfür war, dass das Unternehmen sich nach fast fünfzig Jahren nicht nur „in Schweinfurt fest verankert“ sondern auch „zu Hause fühlt“ und genau deshalb auch vor Ort helfen wollte. Auf die Schweinfurter Kindertafel als Empfänger der Spende sei man dann im Rahmen einer offenen Diskussion der Führungsriege des Unternehmens gekommen. Ausschlaggebend war hier die Tatsache, dass zahlreiche Mitarbeiter Kinder in Schweinfurter Schulen hätten und hierdurch das Projekt bereits bekannt war. „Als der Vorschlag der Kindertafel das Geld zu spenden erst einmal im Raum stand, konnten wir uns recht schnell einigen“ so Ralf Barthmann zur eigentlichen Entscheidungsfindung. Denn man sei von der Arbeit der Schweinfurter Kindertafel sehr angetan gewesen und wollte selbst einen Beitrag hierzu leisten, was man schließlich auch zur Freude aller Beteiligten in die Tat umsetzte.

 

Äußerst erfreut über diesen Geldsegen zeigte sich verständlicherweise dann auch Stefan Labus, Vorsitzender der Kindertafel Schweinfurt e. V., einer gemeinnützigen Einrichtung, die jeden Tag 13 Schweinfurter Schulen mit ca. 250 Lebensmittelpaketen in einem Warenwert von jeweils ca. 1,60€ beliefert. Der Inhalt, bestehend aus belegten Broten, Obst und Gemüse, sowie einem passenden Getränk, ist hierbei ausschließlich frisch und regulär im Handel erworben. Durch den dahintersteckenden großen finanziellen aber auch logistischen Aufwand wird es dann jedoch möglich, allen bedürftigen Schülern der Schweinfurter Schulen ein Pausenbrot zur Verfügung zu stellen und somit Chancengleichheit in der Schule herzustellen. Denn nur wer genügend oder überhaupt Energiereserven hat, kann auch in der Schule erfolgreich sein. Am deutlichsten würde dies beim Sportunterricht, von dem sich mittlerweile deutlich weniger Kinder befreien ließen oder gar den Unterricht abbrechen, als zuvor. Auch bei den Eltern setze oft ein Prozess des Umdenkens ein. Diese würden schließlich, „animiert durch den positiven Impuls der Kindertafel, ihrem Nachwuchs doch ein oftmals, dann sogar gesundes, Pausenbrot mitgeben“, so Labus.

 

Die Firma KLT Hummel Plastic GmbH leistet mit ihrer Spende folglich nicht nur einen wichtigen Beitrag für den Schulerfolg benachteiligter Kinder, sondern auch für deren gesunde Entwicklung. Dass das Projekt der Schweinfurter Kindertafel nicht nur äußerst sinnvoll, sondern auch äußerst erfolgreich ist, lässt sich kaum von der Hand weisen. Am deutlichsten wird dies daran, dass die Schweinfurter Verantwortlichen mittlerweile federführend am Ausbau des Kindertafelsystems in ganz Deutschland beteiligt sind. Großer Erfolg führt allerdings leider oft zu einer großen Attraktivität für Trittbrettfahrer. Die Repräsentanten der Kindertafel weisen deshalb noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass sowohl die Schweinfurter Kindertafel e. V. als auch der Bundesverband Deutsche Kindertafel e. V. keinerlei Spendenwerbung per Telefon betreiben. Sollte sie oder ihr Unternehmen einen derartigen Anruf erhalten haben, oder noch bekommen, melden sie dies bitte umgehend, den Verantwortlichen beider Vereine. Links hierzu befinden sich am Ende des Artikels beigefügt. Über diese Links erhalten sie auch die nötigen Kontaktdaten, falls sie, genauso wie die KLT Hummel Plastic GmbH, einen Beitrag für den Kampf der Kindertafel gegen Hunger an unseren Schulen leisten möchten. Denn jedes Kind. das in diesem Land hungern muss, egal ob zu Hause oder in der Schule, ist definitiv eines zu viel.


Von: Norbert Klauth