Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Laura Burkhardt und Sebastian Schür für die beste Sektkollektion ausgezeichnet

10.11.2020

Heidelberg - Bürgstadt: Gut zwei Jahre ist es her, dass Laura Burkhardt und Sebastian Schür ihre ersten Sekte in den Verkauf brachten, und ganz schnell stellt sich der Erfolg ein: In der neuen Ausgabe des renommierten Eichelmann-Weinführers wird das kleine Bürgstadter Sekthaus für die beste Sektkollektion in Deutschland ausgezeichnet.

 

2012 haben die beiden ihr eigenes Sekthaus gegründet, das Sekthaus Burkhardt Schür, ihren ersten Sekt aber haben sie erst 2018 auf den Markt gebracht. Sebastian Schür, Außenbetriebsleiter beim Weingut Fürst in Bürgstadt, und Laura Burkhardt besitzen keine eigenen Weinberge. Die Trauben für die Sekte kaufen sie von befreundeten Winzern, ehemaligen Azubis und von Sebastian Schürs Bruder Marcus hinzu. Sie konzentrieren sich ganz auf die drei Rebsorten Pinot Noir (Spätburgunder), Pinot Meunier (Schwarzriesling) und Chardonnay. Der Pinot Noir kommt aus Bürgstadt, der Pinot Meunier aus dem Württembergischen Teil des Taubertals, der Chardonnay und eine weitere Partie Pinot Noir stammen vom Kaiserstuhl, aus Sebastian Schürs Heimat; inzwischen beziehen sie auch Trauben aus dem badischen Teil des Taubertals.

 

Fünf Sekte umfasst das Programm von Laura Burkhardt und Sebastian Schür, je einen reinsortiger Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot Noir, sowie einen Blanc de Noirs und einen Rosé, die beide jeweils aus Pinot Meunier und Pinot Noir bestehen. Die Grundweine werden im eigenen Buntsandsteinkeller in Bürgstadt im Doppelstückfass elf Monate auf der Vollhefe ausgebaut, ohne Filtration im August dann auf die Flaschen gefüllt, in denen sie die zweite Gärung durchlaufen und zu Sekt werden, das Dégorgement erfolgt ohne Zusatz von Schwefel.

 

Eine weitere Auszeichnung hat der Eichelmann-Weinführer nach Franken vergeben: Sebastian Schürs Arbeitgeber Paul Fürst wird für sein Lebenswerk geehrt.

 

Franken ist eine dynamische Weinbauregion. In der 21. Ausgabe des Eichelmann werden 123 Weingüter aus Franken vorgestellt, darunter 8 neue Weingüter. Der Eichelmann, das Standardwerk für deutschen Wein, stellt in der neuen Ausgabe insgesamt 965 deutsche Weingüter und 11.000 Weine vor.

Foto: by Mondo Heidelberg

Von: PM/JR