Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express die Volleyball-Bundesliga mit dem VC Eltmann erleben

07.02.2019

"Raus aus dem Alltag - rein ins Sporterlebnis" Zum Frankenderby zieht Eltmann in die Brose Arena nach Bamberg um


Raus aus dem Alltag - rein ins Erlebnis" so lautet das aktuelle Motto der Bahn.

Nutzen Sie zur Anfahrt zu den Bundesligaspielen der Volleyballer die Bahn: Bequem, entspannt und ohne Parkplatzsorgen!Mit der Bahn als Mobilitätspartner des VC Eltmann gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und entspannt ans Ziel.Genießen Sie die Fahrt besonders mit unseren modernen, klimatisierten Zügen.

 

Hochklassiger Volleyball kehrt nach rund zehn Jahren in die Domstadt Bamberg zurück

Die HEITEC VOLLEYS aus der kleinen Steigerwald-Stadt Eltmann am Main, ein Spitzenteam aus der zweiten Liga, wollen in diesem Jahr in die deutsche Eliteliga aufsteigen und zukünftig ihre Top-Partien in der oberfränkischen Metropole austragen. Die Generalprobe für das ambitionierte Ziel steigt am Samstag, 9. Februar in der Bamberger Brose Arena.

 

In der drittgrößten Multifunktionshalle Bayerns feiert die große fränkische Volleyball-Familie ein fulminantes Fest. Am Abend ab 19.30 Uhr treffen beim prestigeträchtigen Frankenderby die Top-Teams der HEITEC VOLLEYS und des TV/DJK Hammelburg zu einem spannenden Duell auf Augenhöhe aufeinander. Vorher - ab 16 Uhr - präsentieren sich die volley.ballarinas Bamberg. In einem attraktiven Punktspiel der Frauen Regionalliga Südost erwarten sie den TSV Sonthofen.

 

Zu diesem außergewöhnlichen Volleyball-Event gibt es eine besondere Aktion für alle Dauerkarten-Inhaber von Brose Bamberg: Gegen Vorlage der Dauerkarte können am Kartenkiosk der Brose Arena Eintrittskarten für Faszination Volleyball zum Sonderpreis von 5 Euro pro Stück erworben werden.

 

Um in die erste Liga aufzusteigen, müssen die HEITEC VOLLEYS nicht unbedingt in der zweiten Liga Süd Meister werden, ein Platz unter den ersten drei der Tabelle würde reichen. Denn bisher hat kein anderer Zweitligist sein Interesse am Volleyball-Oberhaus signalisiert. Gleichwohl wollen die Eltmänner nichts geschenkt. Ihr Cheftrainer Marco Donat sprüht vor Eifer und Tatendrang: "Wir sind total heiß auf die Meisterschaft und möchten beweisen, dass wir die Besten in der zweiten Liga sind und den Aufstieg redlich verdient haben."

 

Bisher haben die HEITEC VOLLEYS den Anspruch auch mit Erfolgen untermauert. Aus den vergangenen 13 Punktepartien holten sie insgesamt zwölf glorreiche Siege und triumphierten sogar gegen den amtierenden Meister TSV Grafing. Lediglich in Mainz-Gonsenheim mussten sie eine bittere und unglückliche 2:3 Niederlage im Tiebreak hinnehmen, obwohl sie bereits 2:1 nach Sätzen und 16:11 nach Punkten im vierten Satz geführt hatten. Die Eltmänner verschafften sich so sich eine fantastische Ausgangslage im Meisterschaftskampf. Diese Euphorie soll auch Faszination Volleyball in der Bamberger Brose Arena beflügeln!

 

Mobilitätspartner Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express

Die Heitec Volleys erhalten Unterstützung von der Bahn - und zwar von den regionalen Premiummarken Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express. Peter Ludwig Maria Weber, Marketingspezialist der Deutschen Bahn, verfolgt gespannt die Spiele der unterfränkischen Volleyballspieler: "Wir unterstützen gerne erfolgreichen Sport in unserer Heimat, besonders wenn auch die Jugendarbeit nicht zu kurz kommt. Es macht Spaß allein beim Zuschauen, aber auch das Umfeld und die Philosophie des Vereins passen zu uns und unser Verbundenheit zur mainfränkischen Region."

 

Mobilitätspartner Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express - Anreise mit der Bahn

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Ebelsbach/Eltmann fahren - von dort gelangen Sie zu Fuß zur Georg-Schäfer-Halle - dem Hangar der Bundesliga-Volleyballer des VC Eltmann.

Aus allen Richtungen kommen Sie nahezu stündlich mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express nach Eltmann.

Von Bamberg, Schweinfurt, Hassfurt, Würzburg und vom Spessart bestehen

Direktverbindungen; aus Richtung Nürnberg, Lichtenfels, Coburg und der ganzen fränkischen Region bestehen ebenfalls gute Verbindungen.

 

Das Spiel in der Bamberger Arena erreicht man vom Bamberger Hauptbahnhof mit Bussen über den ZOB bis zur Haltestelle "Mohnstraße".

 

Weitere Infos finden Sie unter www.bahn.de/bayern und www.vc-eltmann.de

 

Tipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket - bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 10,60 Euro für Hin- und Rückreise!

Wenn Sie auf der Linie Frankfurt- Aschaffenburg - Würzburg - Schweinfurt bzw. Bamberg anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 10,00 Euro für Hin- und Rückreise!

 

Informieren Sie sich in unseren Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern (z.B. Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen.

 

Mainfrankenbahn - mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg - Kitzingen - Nürnberg, Würzburg - Schweinfurt - Bamberg, Würzburg - Ansbach - Treuchtlingen und Würzburg - Lohr bzw. Gemünden - Schlüchtern.

Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist - schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.

Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn 

 

Main-Spessart-Express - verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie "Bamberg - Schweinfurt - Würzburg - Karlstadt - Gemünden - Lohr - Aschaffenburg - Frankfurt").

So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.

Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!

 

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

 

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) - Die BEG bewegt das Bahnland Bayern

Bahnland Bayern - mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. "Bahnland Bayern" soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot. Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto "Bahnland Bayern - Zeit für dich" werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne "Wir bewegen das Bahnland Bayern" möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.

 

Weitere Infos gibt es unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg


Von: PM/PW