Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express zum Klein Venedig-Fest nach Gemünden, zur kulinarischen Meile nach Karlstadt und zum Museumsfest nach Schweinfurt

12.07.2019

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ Ermäßigungen für Bahnfahrer


"Raus aus dem Alltag - rein ins Erlebnis" - mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express geht das bequem und entspannt. Besonders in einer Gruppe macht da schon die Anfahrt Spaß zur Einstimmung auf die Events!

 

Klein Venedig - Fest am 13.07.19 in Gemünden

"Dolce Vita" dürfen die Besucher am "Klein Venedig-Fest" in Gemünden erleben.

Gemünden mit seinen romantischen Fluss- und Wasserläufen, Brücken und Häuserzeilen am Wasser bietet eine idyllische Vorlage für dieses Klein Venedig-Fest.

Ein mediterranes Ambiente, mit fränkischen Gondolieres, geschmückten Schelch-Gondeln, schwimmenden Lichtern im Wasser, Kerzen- Fackel- und Lampionschein und dazu ein "O Sole mio" versetzt die Besucher unweigerlich in Urlaubsstimmung.

Die Kulinarik mit Saltimbocca, Fischspezialitäten, Pizza, Antipasti, Tiramisu und anderen italienischen Köstlichkeiten, dazu ein Glas Prosecco bei einer romantischen Gondelfahrt, lassen mit ein wenig Fantasie den Nebenarm der Saale zum Canale Grande werden und der Festplatz Lindenwiese verwandelt sich zum Markusplatz.

Liveunterhaltung der Saitenmusik und später mit dem original italienischen Sänger Vincenco Nerone untermalen die Stimmung bei diesem Fest mit italienischem Flair.

Viele liebevolle Details machen dieses Fest zu etwas Besonderem. Über einen eigens errichteten Steg genießt sich die Illumination am Wasser doppelt so gut. Weiße Pavillons, Blumenschmuck, Lounge Möbel und Sonnenliegen am Ufer, sowie Bistrotische am gegenüberliegenden Ufer machen das Verweilen zum Vergnügen.

Die Kinder dürfen sich auf Basteln von venezianischen Masken freuen und nach Lust und Laune schminken lassen.

Bahnbonus: Bahnfahrer erhalten beim Vorzeigen Ihrer Fahrkarte ein Getränk am Getränkestand des Stadtmarketing gratis.

 

Info unter www.stadtmarketing-gemuenden.de

 

Erlebnisbahnhof: Gemünden/Main

 

Kulinarische Meile in Karlstadt - Feinschmecker welcome!

Vom 12. bis 15. Juli lädt die Karlstadter Gastronomie und die Stadtmarketing Karlstadt GmbH zu ihrer jährlichen Kulinarischen Meile ein. Täglich von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr bekochen die Wirte Ihre Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten. Am Sonntag kredenzen die Gastronomen wieder ein schmackhaftes Mittagsessen. Aber auch während der Kulinarischen Meile bietet der ein oder andere einen kleinen Mittagstisch an.

Die Karlstadter Gastronomen zaubern ein reichhaltiges Schlemmer-Potpourri, welches am besten mit einem frischen Frankenwein unserer Flaack Winzer oder einem kühlen Bier der Pfarrbräu zu genießen ist.

Fast schon auf eine kleine Weltreise wird der Gast von den Karlstadter Gastgebern eingeladen: Griechische, italienische, türkische und asiatische Spezialitäten bringen das internationale Flair auf die Speisekarte und die schmackhafte, fränkische Küche setzt den heimischen Akzent. Neu in diesem Jahr ist die maledivische Küche mit verschiedenen Curries vom Restaurant Eisenbahn. Ein weiterer neuer Teilnehmer ist Schmitt - Der Bäcker, der unter anderem seine "Meilen Häppli" präsentiert.

Die Besucher genießen das besondere Flair der "Kuli Meile". Hier geht es nicht nur um das Auswärts-Essen. Hier können sie das Gesellige mit dem Gaumenschmaus verbinden. Man trifft sich, sitzt zusammen und probiert sich durch die kulinarischen Angebote der Erlebnisgastronomie.

Die lockere Atmosphäre und das bunt gemischte Publikum der Kulinarischen Meile Karlstadt machen es den Gästen leicht, entspannt zu genießen. Alle Altersgruppen haben das Event für sich entdeckt und schaffen ein buntes Straßenbild, das durch Wimpelketten und eine idyllische Beleuchtung der Hauptstraße noch stärker akzentuiert wird.

Beim Flanieren durch die Altstadt trifft man fast automatisch auf bekannte Gesichter und hat Gelegenheit, sich auszutauschen und ein bisschen "zu quatschen".

 

Info unter www.karlstadt.info

Erlebnisbahnhof: Karlstadt/Main

 

Museumsfest am 13. und 14. Juli 2019 in der Kunsthalle Schweinfurt

2019 wird die Kunsthalle Schweinfurt zehn Jahre alt. Dies wollen wir mit einem großen Museumsfest am 13. und 14. Juli feiern. Seien Sie dabei, wenn die vollständig überarbeitete Dauerausstellung zur "Kunst nach 1945 in Deutschland" eröffnet wird und erkunden Sie bei freiem Eintritt die neue Kunsthalle Schweinfurt. Der lauschige Innenhof und der sommerlich grüne Vorplatz bieten Raum zum Feiern und zum offenen Austausch über Kunst. Doch das ist längst nicht alles, was Sie an diesem Tag erwartet. Feiern Sie mit uns!

Es erwartet Sie ein buntes Programm: Spannende Führungen durch die neue Dauerausstellung, ein Blick "hinter die Kulissen", ein großes Picknick, kulinarische Köstlichkeiten. Der Kölner Thomas Baumgärtel sprayt seine berühmte Banane auf eine kleine Holztafel und beschriftet diese mit einem Text, den der Käufer frei wählen kann. Thomas May aus Nürnberg baut eine Forschungsstation seines Grashalminstituts im Innenhof der Kunsthalle auf. Ergänzend dazu werden zwei Versuchsanordnungen "BaumGärten" und "Sysiphos Arbeiten" installiert.

Die "Junge Kunsthalle" zeigt in Kooperation mit der Main-Post eine Ausstellung "Die Welt in Bildern - Kinder illustrieren die Main-Post". Für unsere jungen Kreativen steht unser Atelier offen - spannende Mitmachaktionen inklusive.

Am Sonntag eröffnet der Kunstverein Schweinfurt in Zusammenarbeit mit sechs fränkischen Kunstvereinen und der Yunnan Arts University in Kunming/China die Ausstellung "Amplitude der Differenz. Kunstaustausch China - Franken".

Das kulinarische Angebot ist vielfältig: Max Matreux von der Kugelmühle verkauft exquisite Köstlichkeiten. Das Café Sax's bietet leckere Angebote für ein Picknick vor der Kunsthalle an. Im Wein-Pavillon präsentiert "Wein von 3" ausgewählte Weine. Mit ihrem Verkaufsstand entführt die Chocolateria Molina die Besucher in die Welt der Schokoladenherstellung - mit hausgemachten Pralinen, Trüffeln und Schokoladen.

 

Samstag, 13. Juli, ab 12 Uhr

Sonntag, 14. Juli, ab 11 Uhr

 

Info unter www.kunsthalle.de

Erlebnisbahnhof: Schweinfurt Mitte

 

Vom Haltepunkt Schweinfurt Mitte ist die Kunsthalle in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen.

Mobilitätspartner der Events: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express - Anreise mit der Bahn

 

Entspannt und bequem zum Event kommen alle Besucher mit den Zügen der Bahn: Tipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket - bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 10,60 Euro* für Hin- und Rückreise! Alle öffentlichen Verkehrsmittel (u.a. Bus und Straßenbahn sind gratis).

Wenn Sie auf der Linie Frankfurt - Aschaffenburg - Würzburg - Haßfurt -Bamberg anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 10,00 Euro* für Hin- und Rückreise!

*bei fünf gemeinsam Reisenden

 

Attraktive Vergünstigungen für Bahnkunden

Durch zahlreiche Kooperationen ist es der Bahn möglich Ihren Kunden interessante Vergünstigungen am Ausflugsort anzubieten: Bei Vorlage der Bahnfahrkarte erhalten sie bei Partnern Vergünstigungen, wie beispielsweise ermäßigte Eintrittspreise in kulturellen Einrichtungen oder Rabatte im Bereich der Gastronomie. Ermäßigungen gibt es in der ganzen Region.

 

"Fahr'n und spar'n mit der Bahn - Kulturstadt Aschaffenburg erleben"

Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Bayern.

Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen.

Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater, im Casino Filmtheater.

 

Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher...), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern.

 

In Marktbreit gibt es einen Nachlass bei der Stadtführung und beim Museum Malerwinkelhaus.

 

In Kitzingen erhalten Bahnfahrer u.a. Rabatt beim Eintritt ins Deutsche Fastnachtmuseum, dem Aqua Sole und dem Städtischen Museum

 

Ermäßigungen in Schweinfurt gibt es bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.

 

In Bamberg bekommen Bahnfahrer mit dem Bayern-Ticket im Naturkunde- und Historischen Museum einen Nachlass beim Eintritt.

 

Vergünstigungen für Bahnkunden in Gemünden gibt es derzeit für Karten zu den Scherenburgfestspielen - dem überregional bekannten und beliebten Freilichtspielen auf der Burgruine Scherenburg - hoch über den Dächern der historischen Altstadt. Weitere Vergünstigungen hält der Film-Foto-Ton Museumsverein für Sie bereit bei seinen Kinovorführungen sowie die Stadt Gemünden bei den Stadt-, Themen- und Gästeführungen zur Weinbaugeschichte.

 

In Ochsenfurt gibt es Ermäßigungen unter anderem in Museen (Trachtenmuseum, Heimatmuseum im Schlössle, Kartäusermuseum), bei der Stadtführung, in der Vinothek Öchsle und bei der Fahrt mit der "Nixe".

Bei zahlreichen weiteren Partnern in der Region (z.B. Karlstadt, Lohr, Iphofen, Gerolzhofen, Volkach und Veitshöchheim) und in ganz Franken gibt es für Bahnfahrer Ermäßigungen.

 

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/mainfrankenbahn bzw. www.bahn.de/main-spessart-express

 

Mainfrankenbahn - mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg - Kitzingen - Nürnberg, Würzburg - Schweinfurt - Bamberg, Würzburg - Ansbach - Treuchtlingen und Würzburg - Lohr bzw. Gemünden - Schlüchtern.

Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist - schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.

Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn 

 

Main-Spessart-Express - verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie "Bamberg - Schweinfurt - Würzburg - Karlstadt - Gemünden - Lohr - Aschaffenburg - Frankfurt").

So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.

Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!

 

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

 

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) - Die BEG bewegt das Bahnland Bayern

Bahnland Bayern - mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. "Bahnland Bayern" soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot. Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto "Bahnland Bayern - Zeit für dich" werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne "Wir bewegen das Bahnland Bayern" möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.

 

Weitere Infos gibt es unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg


Von: PM/PW