Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Neue AOK-Geschäftsstelle in der Kurstadt offiziell eröffnet

16.10.2020

Nähe und persönliche Beratung machen das Geschäftsmodell der AOK erlebbar


Bad Kissingen: Im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Ehrengästen wurden die seit 28.09.2020 im Geschäftsbetrieb befindlichen neuen Räumlichkeiten der Gesundheitskasse in der Kurstadt ihrer offiziellen Bestimmung übergeben.

 

AOK-Direktor Frank Dünisch begrüßte am neuen Standort in der Sparkassenpassage neben zweitem Bürgermeister Anton Schick auch die beiden Geistlichen Pfarrerin Christel Mebert und Pfarrer Gerd Greier sowie die Eigentümer der angemieteten Immobilie und den für den Umbau des vorher gewerblich genutzten Objekts verantwortlichen Architekten Andreas Halboth. Die Selbstverwaltung der AOK war vertreten durch Verwaltungsratsmitglied Frank Firsching.

 

Direktor Dünisch ging in seinem Grußwort auf die positive Entwicklung der AOK in Stadt und Umland von Bad Kissingen ein, seit dem der Marktführer in der gesetzlichen Krankenversicherung vor 27 Jahren mit einer umfassenden Kundenberatung in der Kurstadt vertreten ist. Seit dem hat sich, bei etwa gleichbleibender Bevölkerung, die Anzahl der in Bad Kissingen betreuten Kunden von 22.500 auf über 25.000 erhöht. Der neue Standort ist mit modernsten Arbeitsplätzen und neuester Digitalisierungstechnik ausgestattet, lichtdurchflutet und barrierefrei. Die Kundenräume wirken gemütlich mit einer angenehmen Optik und Akustik. "So bieten wir die räumlichen Voraussetzungen für ein optimales Beratungsumfeld damit sich die Kunden aufgehoben fühlen und persönliche Nähe erlebbar wird", so Direktor Frank Dünisch.

 

Die Grüße der Stadt überbrachte zweiter Bürgermeister Anton Schick, der sich bei der AOK mit den neuen Räumen für ein klares Zukunftsbekenntnis zum Standort Bad Kissingen bedankte. Insbesondere als Arbeitgeber für 17 Mitarbeiter, darunter 4 Auszubildende, ist die AOK für die Kurstadt ein wichtiger Partner für das öffentliche und wirtschaftliche Leben von Stadt und Region. "Sie tragen hier in der Passage zu einer entsprechenden Frequenz am Rande der Innenstadt bei und wirken mit ihrem Beratungsangebot auch positiv auf die Kundenfrequenz im Einzelhandel unserer Stadt", betonte Schick in seinem Grußwort. Er überbrachte auch die Grüße des Landrats Thomas Bold.

 

Seinen Dank an Direktor Frank Dünisch, dessen verantwortlichen Mitarbeitern in der Standortauswahl und der Begleitung der Raum- und Ausgestaltung, sowie den Mitarbeitern am Standort brachte AOK-Verwaltungsratsmitglied Frank Firsching zum Ausdruck. Als derzeitiger Vorsitzender des AOK-Beirats der Direktion Schweinfurt liegt ihm die flächendeckende persönliche Erreichbarkeit seiner Gesundheitskasse sehr am Herzen. "Wir sind in modernen Zeiten selbstverständlich auch über Telefoncenter oder per Email und App erreichbar, aber eben auch unverändert, und inzwischen damit fast schon als Alleinstellungsmerkmal, wohnortnah, persönlich und mit kompetenten Mitarbeitern aus der Region und für die Region", so Firsching.

 

Die Segnung der Räume übernahmen gemeinsam Pfarrerin Mebert und Pfarrer Greier. Sie stellten den menschlichen Hilfe- und Unterstützungsaspekt, den die Mitarbeiter der AOK im Interesse ihrer Kunden alltäglich erfüllen, in den Mittelpunkt ihrer Segensworte und wünschten allen Nutzern der neuen AOK-Räume gleichermaßen Gesundheit und Zufriedenheit sowie unfallfreies Arbeiten.

Im gemütlichen Kundenwartebereich der neuen AOK-Geschäftsstelle in der Sparkassenpassage versammelten sich die Ehrengäste der kleinen Eröffnungsfeier zum Pressefoto. (v. Links) AOK-Verwaltungsratsmitglied Frank Firsching, Pfarrer Gerd Greier, Pfarrerin Christel Mebert(sitzend), zweiter Bürgermeister Anton Schick, das Eigentümerehepaar Rita und Franz Schandl, Architekt Andreas Halboth (sitzend) und AOK-Direktor Frank Dünisch. Foto: by Lothar Zachmann, AOK Bayern

Von: PM/LZ