Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Shoppen bis Mitternacht: Schweinfurt@Night sucht Geschäftsleute

13.02.2011

Schweinfurt - Die Vorbereitungen für die besondere Shopping-und Kulturnacht in Schweinfurt namens Schweinfurt@Night laufen derzeit auf Hochtouren: Am Freitag, 6. Mai, ist es zum zweiten Mal wieder soweit. Nach der überaus erfolgreichen Premiere - etwa 20.000 Menschen strömten in die attraktive Einkaufsstadt Schweinfurt und shoppten und bummelten bis Mitternacht - erwarten die Veranstalter, die Werbegemeinschaft Schweinfurt erleben e.V, sowie die mit der Umsetzung beauftragten Blues Agency, eine ebenso erfolgreiche Fortsetzung.


Mit einigem mehr als die 50 Geschäfte plus Stadtgalerie aus dem letzten Jahr rechnen die Veranstalter mit einer größeren Beteiligung an dem Spektakel Schweinfurt@Night. Die Kunden aus nah und fern erwartet ein überaus facettenreiches Aktionsprogramm in den teilnehmenden Geschäften. „Der Erfolg vom letzten Jahr hat das Konzept bestätigt. Die Besucher und auch die Schweinfurter selbst waren begeistert, so haben sie die Einkaufsstadt noch nie gesehen“, erklärt Ralf Hofmann und fügt hinzu, „dass wir in diesem Jahr noch besser und vielseitiger werden möchten. Die Besucher der Stadt können sich schon jetzt auf den 6. Mai freuen, denn sie werden in dieser Nacht wieder ihr `blaues Wunder` erleben, denn es wird einiges geboten.“ Ralf Väth (Co-Organisator) betont, dass auch ein Gespräch mit dem Kreisvorstand des Handelsverband bayrischer Einzelhändler (HBE) stattgefunden habe, in dem große Unterstützung für die Shoppingnacht signalisiert worden sei.

Bis 24 Uhr kann man in dieser besonderen Nacht nicht nur Einkaufen und Bummeln, sondern eben auch viele besondere Aktionen in den Geschäften erleben, die in der Regel ab 19 Uhr beginnen. Dabei spannt sich der Bogen von Vorführungen und Präsentationen über unterschiedliche Musik-Events bis hin zu einem reichhaltigen kulinarischen Angebot in den unterschiedlichen Geschäften.

Wie im vergangenen Jahr werden in teilnehmenden Geschäften passend zu Konzept und Philosophie ein besonderes Angebot aus speziellem Handelssortiment, Kultur und Gastronomie offerieren. Viele, sehr interessante Konzepte werden derzeit von den Einzelhändlern erarbeitet. „Dieser ungewöhnliche Event lebt vom Mitmachen! Aus der Fülle von vielen kleineren Angeboten und Aktionen wird ein großes, spektakuläres Erlebnis für alle werden!“, unterstreicht Ralf Hofmann.

Um Schweinfurt ins rechte (blaue) Licht zu tauchen, werde in diesem Jahr die besondere Illumination der Innenstadt weiter forciert, so Hofmann weiter. Das Projekt „Schweinfurt leuchtet“ werde dafür sorgen, dass die Laufwege, die Eingangsbereiche der teilnehmenden Geschäfte und signifikante Gebäude speziell ausgeleuchtet würden. Damit werde eine optische Klammer geschaffen, die unter anderem für das einmalige Flair dieser Shoppingnacht sorge.

„An einem Strang ziehen für Schweinfurt“ - lautet die Devise: „Wir möchten noch einmal betonen, dass der Event wiederum nur durch ein geschlossenes und gemeinsames Auftreten der Schweinfurter Innenstadthändler zum Erfolg werden kann. Nur wenn alle Beteiligte sich einbringen, werden wir wiederum ein nachhaltiges Shoppingerlebnis für die gesamte Einkaufsstadt Schweinfurt bekommen.“, sind sich die Verantwortlichen sicher und appellieren an die noch unentschlossenen Einzelhändler der Stadt.

Interessierte Geschäftsleute, die sich bisher noch nicht für die Shoppingnacht angemeldet haben, können dies noch bis zum 28. Februar tun, betonen die Macher des blauen Einkaufsspektakels.

Weitere Infos unter www.schweinfurtatnight.de

Foto: www.schweinfurt-erleben.de


Von: Michael Horling