Soziale Netzwerke

  

Anzeige

ZF Aftermarket ehrt Azubi-Jahrgang 2020 in Schweinfurt

04.08.2020

•Sieben Auszubildende haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden •Ausbildung hat bei ZF einen hohen Stellenwert •Alle Azubis erhalten einen Übernahmevertrag


Insgesamt sieben Auszubildende von ZF Aftermarket haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. ZF Aftermarket würdigte am letzten Tag der Ausbildungihr Engagement und die erzielten Leistungenim Rahmen einer Feierstunde.

 

In der momentanen Ausnahmesituation war die Freude über die erfolgreiche endende Ausbildungszeit besonders groß bei den siebenjungenMenschen wie auch bei den Vertretern von Unternehmen und Betriebsrat. Bereits seit Mitte März hatte der Unterricht nur online stattgefunden undauch die praktische Prüfungsvorbereitung setzte sich schwieriger um, als in den Vorjahren.Miteiner Feierstunde wurdendie Ausgelernten offiziell freigesprochenund für ihre Leistungen geehrt: Alle Auslerner haben einen Notendurchschnittzwischen 1,3 und 2,0.

 

Unter Berücksichtigung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen eröffnete Standortleiter Dr. Ulrich Walz die Veranstaltung. Er betonte:„Das Thema Ausbildung hat bei ZF einen hohen Stellenwert. Dies zeigt auch diejüngst getroffeneVereinbarung zwischenZF und Gesamtbetriebsrat, die die Übernahme aller Auszubildenden und dual Studierenden sowie den Erhalt der Ausbildungsplätze auf dem heutigen Niveau bis 2022 beinhaltet.“

 

Betriebsratsvorsitzende Ute Eller ergänzte: “In diesem Jahr wurde den Auslernern viel abverlangt. Sie waren von Schulschließung und Kurzarbeit betroffen und wussten lange Zeit nicht, ob und wann die Prüfungen stattfinden können. Die Auszubildenden haben trotz der schwierigen Umstände ihre Prüfungbestanden. Das Angebot eines Übernahmevertrags für alle Azubis mit erfolgreichem Abschluss bietet für die jungen Menschen eine optimale berufliche Perspektive in einem attraktiven Unternehmen. Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr alle Auszubildenden direkt nach dem Abschluss in der Division weiterarbeiten.“

 


Fabienne Hartmann wird im Bereich Werkstattkonzepte unterstützen und Anna Schneider im Vertrieb. Die Auszubildenden zur Fachkraft für Lagerlogistik übernehmen Aufgaben in der Logistik: Stefan Schulz, Justin Dittes und Richard Vollmuth werden ihren Beruf im Bereich Produktverpackung als Maschinenführer bzw. Springer ausüben. Linda Bayer wird als Auftragsstarterin für Großaufträge in der Kommissionierung arbeiten. Auch Oliver Grünwald wird sein neu erworbenes Wissen in der Kommissionierung einsetzen.

 

„Die Prüfungsvorbereitung sah in diesem Jahr etwas anders als sonst aus, denn viel musste durch Heimarbeit und Selbststudium gestemmt werden“; so Diana Zerner, Personalleiterin für den ZF Aftermarket-Standort Schweinfurt, und bedankte sich bei den Auszubildenden für Ihr Engagement: „Die Ergebnisse zeigen die Beharrlichkeit und Eigeninitiative der Auszubildenden – darauf sind wir sehr stolz. Wir wünschen euch viel Freude an eurer neuen Tätigkeit sowie an der Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen.“

 

Auszubildende des Abschlussjahrgangs 2020 bei ZF Aftermarket in Schweinfurt:

  • Oliver Grünwald, Ausbildung zum Fachlageristen
  • Stefan Schulz, Fachkraft für Lagerlogistik
  • Justin Dittes, Fachkraft für Lagerlogistik
  • Linda Bayer, Fachkraft für Lagerlogistik
  • Richard Vollmuth, Fachkraft für Lagerlogistik
  • Anna Schneider, Kauffrau für Büromanagement
  • Fabienne Hartmann, Kauffrau für Büromanagement
Abschlussfoto der Ausgelernten von ZF Aftermarket mit Ausbildungsleitung, Personalentwicklung und Betriebsrat. Reihe 1, v.l.n.r.: Anna Schneider, Linda Bayer, Fabienne Hartmann, Reihe 2, v.l.n.r.: Oliver Grünwald, Justin Dittes, Stephan Schulz, Richard Vollmuth, Diana Zerner, Personalleitung ZF Aftermarket Schweinfurt, Reihe 3, v.l.n.r.: Ute Eller, Betriebsratsvorsitzende, Stefanie Moll, Ausbilderin, Bettina Hümmer, Mitglied Betriebsrat, Stefanie Heusinger, Mitglied Betriebsrat, Viktoria Harms, Ausbilderin, Uwe Frank, Ausbilder. Foto: ZF

Von: S. Thomas/F. Wagner