Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Zwischen Büro und Baustelle

08.02.2020

Das breite Aufgabenspektrum der Groß- und Außenhandelskaufleute


Neustadt/Aisch: Groß- und Außenhandelskaufmann (m/w/d), das klingt zunächst nach einem reinen Bürojob. Dachte auch Johanna Schneeberger, als sie überlegte, in diesem Beruf eine Ausbildung zu absolvieren. Doch weit gefehlt. Zwar gehören Kundenberatung, Angebots- und Auftragsabwicklung zu ihrem Arbeitsalltag, doch oft ist sie auch bei Kunden vor Ort, auf Baustellen, in Häusern und Hallen. Denn die 18-Jährige absolviert ihre Ausbildung in der Abteilung Bauelemente der Richard Köstner AG. Sie sorgt dafür, dass die Haus- und Innentüren, die sich der Kunde bei ihr im Beratungsgespräch aussucht, anschließend auch wirklich passgenau montiert werden können. Neben dem kaufmännischen Wissen braucht sie somit auch ein gutes technisches Verständnis. Sie nimmt vor Ort das Aufmaß und klärt alle offenen Fragen. Zwischendurch schaut sie im Lager nach dem Rechten, prüft, ob die bestellte Ware da ist und rechtzeitig ausgeliefert wird. Die Abwechslung und Vielfältigkeit an Aufgaben – das macht für Johanna den Reiz an ihrem Job aus.

 

Auf den Ausbildungsplatz wurde sie durch eine Online-Stellenausschreibung aufmerksam. Einen von vielen Kanälen, auf denen Köstner nach neuen Auszubildenden sucht. Seit Jahren ist das mittelständische Großhandelsunternehmen zudem Stammgast auf den Azubi-Messen im Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, um für eine Ausbildung in verschiedensten Berufsbildern zu werben. Doch der Kampf um die Nachwuchstalente wird immer härter.

 

Daher setzen die Verantwortlichen nun erstmals auf einen Azubi-Tag. Am 15. Februar können alle, die in absehbarer Zeit eine Ausbildung beginnen möchten, vorbeikommen. „Mit dem Azubi-Tag können wir eine direktere und persönlichere Ebene schaffen“, so Personalleiterin Yvonne Herms. Denn die Veranstaltung findet unmittelbar auf dem Unternehmensgelände in Neustadt a.d.Aisch statt. Beim Firmenrundgang bekommen die Jugendlichen eine deutlichere Vorstellung vom Alltag und dem Arbeiten in der Köstner-Familie. Die derzeitigen Azubis stehen für Gespräche bereit, sodass die Jugendlichen Erfahrungen und Informationen aus erster Hand erhalten. Zudem gibt es Bewerbungs-Tipps und einen kostenfreien Check der Bewerbungsunterlagen. Beim Gewinnspiel locken jede Menge Preise für die Jugendlichen, vom Tablet bis hin zu Kinogutscheinen. Seit Jahren setzt Köstner auf das bewährte Prinzip, die morgen benötigten Fachkräfte bereits heute selbst auszubilden. „Viele ehemalige Azubis sind heute in verantwortungsvollen Positionen. Diese Entwicklung zu beobachten und zu fördern, ist immer wieder schön“, erzählt Herms. „Mit dem dualen System der Ausbildung bekommen wir gute Nachwuchskräfte, die über viel Praxiserfahrung verfügen, aber auch theoretisches Hintergrundwissen durch die Berufsschule mitbringen. Besonders wichtig ist auch, dass die jungen Leute von den mitunter jahrzehntelangen Erfahrungen der „alten Hasen“ profitieren und sich so den ein oder anderen Trick abschauen können“.

 

Der Azubi-Tag bei Köstner findet am Samstag, den 15. Februar von 10-13 Uhr in den Räumlichkeiten der Karl-Eibl-Straße 44+48 in Neustadt a.d.Aisch statt.

Bild 1:Johanna Schneeberger ist eine von aktuell 32 Auszubildenden der Richard Köstner AG. Ihr Arbeitsalltag besteht aus einem abwechslungsreichen Mix zwischen Bürojob und Vor-Ort-Terminen bei Kunden. XXX Bild 2: Johanna Schneebergers Arbeitsplatz ist nicht nur am Schreibtisch, sondern auch auf der großen Ausstellungsfläche mit zahlreichen Haus- und Innentüren.

Von: S. Thomas/St. Beck