Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Ausbildungsstart bei der AOK in Schweinfurt

Gesundheitskasse mit aktuell 30 Azubis mit Ab-stand größter Ausbilder der Branche in der Region

Schweinfurt: Der 3. September war dieses Jahr ein besonderes Datum für viele junge Frauen und Männer - sie starten an diesem Tag ins Berufsleben. Bei der AOK Bayern beginnen in diesen Tagen landesweit rund 180 junge Menschen ihre Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, neun von ihnen bei der AOK in Schweinfurt. Sie durchlaufen alle Abteilungen und erwerben dadurch umfangreiches Fachwissen über alle Bereiche der Kranken- und Pflegeversicherung. "Unsere jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten eine fachlich fundierte Ausbildung und schaffen damit das Fundament für einen kompetenten und kundenorientierten Beratungsservice vor Ort", so AlexanderPröbstle, stellvertretender Direktor der AOK in Schweinfurt. In der AOK-Direktion befinden sich derzeit 30 junge Menschen in Ausbildung. Insgesamt rund 550 künftige Sozialversicherungsfachangestellte lernen derzeit bayernweit bei der Gesundheitskasse ihr Handwerk im ersten, zweiten oder dritten Ausbildungsjahr. Die Übernahmequote ist mit mehr als 90 Prozent überdurchschnittlich hoch.

 

AOK bei Schülern beliebt

Immer mehr Schülerinnen und Schüler sehen in der AOK ihren Wunscharbeitgeber. Als einziges Unternehmen aus der Versicherungs- und Finanzbranche erreicht die AOK im Schülerbarometer 2018 mit Platz 14 eine Position in der Spitzengruppe. "Auch die zukünftigen Berufsstarter bestätigen wie bereits im Vorjahr die hohe Attraktivität der AOK als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb", so stellvertretender AOK-Direktor Alexander Pröbstle. Seit 2003 befragt das Berliner Institut trendence jedes Jahr Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 13 aller Schulformen nach ihrem Wunscharbeitgeber. In diesem Jahr haben sich zwischen Februar und Juni rund 20.000 Jugendliche von etwa 700 Schulen an der Online-Abstimmung beteiligt. Sieger des Schülerbarometers 2018 ist die Polizei, gefolgt von dem Sportartikelhersteller Adidas und der Bundeswehr.

Neun Auszubildende begannen am vergangenen Montag ihre Ausbildung bei der AOK Direktion Schweinfurt. Begrüßt wurden sie von stellvertretenden Direktor Alexander Pröbstle (links außen) Ausbildungsleiter Frank Heusinger (zweiter v. links) und Personalratsvorsitzenden Rene Oppel (rechts außen). Im Einzelnen starten (von links) Nina Fähr, Theilheim; Niklas Barthelmes, Schweinfurt; Mirkan Öztürk, Schweinfurt; Viktor Tris, Hammelburg; Lisa Eisend, Gochsheim; Sophia Katzenberger, Burglauer; Lara Scheuplein, Hohenroth; Jana Reichert, Weigolshausen; und Christina Landeck, Dittelbrunn in den beruflichen Lebensweg beim größten Ausbildungsbetrieb für Sozialversicherungsfachangestellte in der Region Main Rhön. Foto: Lothar Zachmann, AOK,