Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Baustellenfest bei „Living@Parkside“

Schweinfurt: Living@Askren, Living@Manor, Living@Manor II und aktuell: Living@Parkside. Die beiden Schweinfurter Traditionsbauunternehmen Riedel und Glöckle realisieren als Bauprojekte Schweinfurt GmbH & Co. OHG ein weiteres Wohnbauprojekt im Stadtteil Bellevue. An der  Kreuzung Anna-Weichsel- und Margarita-Calvary-Straße entsteht ein Wohnensemble aus fünf Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 75 Wohnungen.

Die Rohbauarbeiten schreiten zügig voran, sodass nun ein Baustellenfest gefeiert wurde. Im Hinblick auf den kommenden Herbst und eventuell erneut steigende Coronazahlen hatte man sich bewusst für diese Variante anstelle eines späteren Richtfestes entschieden, da in den vergangenen Jahren viele solcher Veranstaltungen pandemiebedingt ausfallen mussten. Beim Baustellenfest zogen die Verantwortlichen ein äußerst positives Resümee. Inzwischen ist der Wandel des ehemaligen Konversionsgeländes zu einem lebenswerten Stadtteil mehr als deutlich zu erkennen. Da die Bauprojekte Schweinfurt GmbH & Co. OHG bisher die größte Neubauaktivität auf dem Areal der ehemaligen Kaserne realisiert hat, trägt die geschaffene Architektur maßgeblich zum städtebaulichen Erscheinungsbild des neuen Stadtteils bei.     

Ein kurzer Rückblick: Ab 2017 beschäftigte sich die Bauprojekte Schweinfurt GmbH & Co. OHG intensiv mit den Planungen und der Realisierung der Projekte für den Stadtteil Bellevue. Nachdem die Tinte unter den Verträgen trocken war und der maßgebliche Bebauungsplan in Kraft getreten war, starteten die Planungen für den Abbruch der Altsubstanz und Neubauplanung. Kräne, Bagger und Co. rückten im Februar 2019 zum Startschuss des Projekts Living@Manor an, dass im Mai 2020 abgeschlossen wurde. Es folgten Living@Askren (08/2019 – 02/2021) und Living@Manor II (11/2020 – 06/2022).         

Mit Living@Parkside startete im April das vierte Wohnbauprojekt an der Bellevue. Nach dessen Fertigstellung wird die Bauprojekte Schweinfurt GmbH & Co. OHG  210 Wohnungen mit über 16.000 m² Wohnfläche für schätzungsweise 420 Schweinfurterinnen und Schweinfurter geschaffen haben. Seit Mai 2021 laufen außerdem die Bauarbeiten für ein Seniorenwohnen mit Service-Wohnungen,Wohngemeinschaften, ambulantem Dienst und Tagespflege in der Margarita-Calvary-Straße, dessen Fertigstellung für Anfang 2023 geplant ist.

Die Arbeiten am Projekt „Living@Parkside“ sind in vollem Gange. Zwei Krane schweben über dem Baufeld, wo parallel an fünf Mehrfamilienhäusern auf gemeinsamer Tiefgarage gearbeitet wird. Derzeit entstehen der Keller und der Rohbau des Erdgeschosses sowie die Wände zum zweiten Obergeschoss bei drei Häusern. Bei den weiteren zwei Häusern werden aktuell die Wände zum ersten Obergeschoss erstellt. Außerdem sind die Arbeiten an der Tiefgarage, die unter dem Innenhof zwischen den Gebäuden liegt, bereits so weit fortgeschritten, dass auf deren Decke das Baustellenfest stattfinden konnte. Die Fertigstellung des Rohbaus der fünf Wohnhäuser ist für Ende dieses Jahres geplant; die Gesamtfertigstellung des Projekts in etwa für Sommer 2024.

Die Wohnanlage Living@Parkside fügt sich aus fünf aufeinander abgestimmten Mehrfamilienhäusern zusammen. Insgesamt bieten 75 Wohnungen mit Wohnflächen von ca. 51 bis ca. 147 m² Platz für unterschiedliche Lebenssituationen. So stehen ansprechende Zwei- bis Vierzimmerwohnungen zur Verfügung. In den dritten Obergeschossen der Gebäude entstehen jeweils Wohnungen mit Penthauscharakter, da diese in der Vergangenheit sehr gefragt waren. Konzeptionell orientiert sich das Projekt an Living@Askren, das sehr gut angenommen wurde.

Die Anordnung der Gebäude ermöglicht die geschützte Erschließung für Fußgänger und Radfahrer über einen großzügigen, zentralen Innenbereich, der als Begegnungs- und Kommunikationsraum für die Bewohner dient. Die Häuser sind über eine gemeinsame Tiefgarage mit 84 Stellplätzen miteinander verbunden. Erreichbar ist die Tiefgarage jeweils bequem über einen Aufzug und Zufahrtsrampe aus der Anna-Weichsel-Straße.

Die Architektur zeichnet sich durch eine klare Formensprache und eine harmonisch aufeinander abgestimmte Fassadenstruktur aus. Die Begrünung der Flachdächer sowie großer Teile des Grundstücks, unterstreichen die Freiraumqualitäten des Stadtteils und fügt die Baukörper in die neu gestaltete Umgebung ein. Durch die aufgelockerte Gliederung der Fassade und das abgestimmte Farbkonzept von Fassade und Balkonen wird ein ansprechendes Gesamtbild erzeugt. Die überwiegend bodentiefen Fenster ermöglichen eine angenehme, offene und helle Wohnatmosphäre und bieten Blickbeziehungen in das grüne Stadtquartier. Alle Wohnungen in den Obergeschossen verfügen über Balkone, die Penthaus-Wohnungen über Dachterrassen. Die im Erdgeschoss befindlichen Wohnungen erhalten Terrassen mit Gartenflächen. In unmittelbarer Nähe zur Wohnanlage ist außerdem ein Park geplant.

Die Wohnanlage wird nach den erhöhten Anforderungen, die einem Effizienzhaus 55 EE nach der alten Bundesförderung für effiziente Wohngebäude (BEG WG) entsprochen haben, errichtet.

Das Objekt ist fast vollständig verkauft.

Ein Ende ist für die Bauprojekte Schweinfurt GmbH & Co. OHG an der Bellevue noch nicht in Sicht; es warten noch weitere Projekte auf dem Konversions-Areal; drei weitere Baufelder stehen für die Bebauung mit Mehrfamilienhäusern zur Verfügung. Die Planung dieser Gebäude soll beginnen, sobald die Rahmenbedingungen hierfür gegeben sind. Interessierte Wohnungskäuferinnen und -käufer können sich gerne bereits vormerken lassen.

V.l.: Matthias Lambers (Geschäftsführer Riedel Bau), Andreas Krines (Leiter ImmobilienCenter Sparkasse Schweinfurt-Haßberge), Lutz Hermann (Kaufmännischer Bereichsleiter, Glöckle), Stefanie Riedel (Aufsichtsratsvorsitzende Riedel Bau), Sven Franke (Architekt), Sebastian Remelé (Oberbürgermeister Stadt Schweinfurt), Carolin Glöckle (Geschäftsführende Gesellschafterin Glöckle), Roberto Nernosi (Vorstand Sparkasse Schweinfurt-Haßberge) Foto: by Lena Pfister

Foto. by Sauer 3D