Soziale Netzwerke

  

Anzeige

bunt statt blau: Schülerin aus Poppenhausen belegt 9. Platz beim Plakatwettbewerb gegen Komasaufen in Bayern

Schweinfurt:"bunt statt blau" Unter diesem Motto schufen im Frühjahr bundesweit 8.000 Schülerinnen und Schüler Plakate gegen das sogenannteKomasaufen. Die 14-jährige Schüler/in Alina Helfer aus Poppenhausen belegte in Bayern den 9. Platz. Die Krankenkasse DAK-Gesundheit in Schweinfurt ehrte die Gewinnerin und Jörg Müller übergab als Leiter des Servicezentrums der DAK Schweinfurt den Preis.

 

"Komasaufen bei Jugendlichen ist eine gefährliche Tatsache, der wir gemeinsam begegnen müssen", so Müller. 2016 tranken bundesweit 22.133 Zehn- bis Zwanzigjährige bei einer Gelegenheit so viel, dass sie volltrunken in eine Klinik kamen. "Trinken bis der Arzt kommt, ist weder cool noch schlau. Die Kampagne setzt dagegen ein Zeichen. Sie kommt ohne erhobenen Zeigefinger aus, weil sich die Schüler im Rahmen eines Kreativprozesses mit den negativen Folgen von Alkohol beschäftigen."

 

Gesundheitsthemen in den Schulalltag

"Mit meinem Plakat zeige ich am Beispiel eines Tigers, wie Jugendliche sich nicht vom Alkohol packen und verschlingen lassen sollen ", schreibt Alina ihre Idee. Mit der beeindruckenden Arbeit gewann die Schülerin aus der 7-Klasse der Wilhelm-Sattler-Realschule den Preis. An vielen Schulen in Bayern war die Präventionskampagne Teil des Unterrichts. "Lehrkräfte nehmen " bunt statt " blau' grundsätzlich gut an, weil wir auch ein umfangreiches Informationspaket zum Thema Alkohol mitliefern. So kommt dieses wichtige Gesundheitsthema in den Schulalltag", sagt Jörg Müller, Leiter der DAK-Gesundheit in Schweinfurt.

 

Die Aktion "bunt statt blau" läuft bereits neun Jahre, seit 2010 haben insgesamt rund 95.000 Schülerinnen und Schüler mitgemacht. Im Juni kürte eine Bundesjury mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler und dem DAK-Vorstandsmitglied Thomas Bodmer die Bundesgewinner 2018. Erstmals ist auch der Hamburger Sänger Emree Kavás als Botschafter dabei. Er begeistert mit seiner neuen Single "Baby"  Medienvertreter und Musikfans gleichermaßen.

v.l. Alina Helfer, Jörg Müller Foto: DAK Schweinfurt