Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Grundlagen gesellschaftlicher Entwicklungen im 21. Jahrhundert

Neue Erklärungsansätze zum Verständnis eines komplexen Zeitalters

Karbach: Wer die Zukunft gestalten will, sollte die Gegenwart durchschauen. Diesen Standpunkt versteht der Wirtschaftswissenschaftler, Sozialforscher und Philosoph Andreas Herteux als Impuls für sein neues Buch. In "Grundlagen gesellschaftlicher Entwicklungen im 21. Jahrhundert – Neue Erklärungsansätze zum Verständnis eines komplexen Zeitalters" (ET 1. August 2020, Erich von Werner Verlag) entwirft er ein differenziertes Bild unseres vielschichtigen Zeitalters und der sich rasant wandelnden gesellschaftlichen Wirklichkeit. Seine wissenschaftlich fundierten Ergebnisse betrachtet er ebenso wie seine frischen Ideen für die Zukunft als Einladung zur Debatte über unsere "unverstandene neue Zeit". Andreas Herteux' Bestandsaufnahme erschließt die globalen Zusammenhänge des 21. Jahrhunderts in gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht mittels neuer interdisziplinärer Theorien und Modelle. Er bietet Deutungsansätze für die dynamisierte Gegenwart und faszinierende Entwürfe für eine Zukunft mit neuen gesellschaftlichen Spielregeln.

 

Andreas Herteux

Andreas Herteux, 1981 in Lohr am Main geboren, ist Wirtschaftswissenschaftler, Sozialforscher, Philosoph, Publizist, Schriftsteller und Gründer der Erich von Werner Gesellschaft, einer unabhängigen Forschungseinrichtung. Seine Bücher – Sachbücher und Belletristik – wurden in zehn Sprachen übersetzt.

 

Erich von Werner Verlag

Der Erich von Werner Verlag wurde 2016 gegründet und hat seine Schwerpunkte auf wissenschaftliche Inhalte gelegt, verfügt aber auch über ein belletristisches Programm.

Fotos: Erich von Werner Verlag