Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mit Dance-Contest den ESC-Star Luca Hänni für die Schule gewinnen

DAK-Gesundheit: Schweizer ESC-Sänger wird als Musik- und Sportlehrer aktiv

Schweinfurt  „Fack ju Göthe“ war gestern – wer heute einen coolen Lehrertausch haben möchte, der bewirbt sich bei der DAK-Gesundheit um Luca Hänni. Der Schweizer, der sein Heimatland beim Eurovision Song Contest (ESC) 2019 in Israel vertreten wird, ist dieses Jahr nicht nur erneut Juror beim DAK-Dance-Contest, sondern kann für drei ganze Stunden als Musik- und Sportlehrer „gewonnen“ werden. Während Tanzgruppen aus Stadt und Kreis Schweinfurt ihr Bewerbungsvideo für den diesjährigen Tanz-Wettbewerb bereits bis 15. April eingereicht haben müssen, können sich Schulen noch bis 30. Mai für Luca‘s Besuch anmelden. Bewerbungen um den ESC-Star müssen per Mail oder Video an luca@dak-dance.de gerichtet werden. Hier ist Kreativität gefragt: Luca wählt die beiden originellsten Bewerbungen aus und besucht zwei Schulen in Deutschland.

 

Luca Hänni wird an den ausgewählten Schulen jeweils drei Stunden lang auftreten. Mit Musik, Tanz und sportlichen Aktivitäten will er die Schüler begeistern. Dafür gibt es ein paar Dinge zu planen. Jörg Müller von der DAK-Gesundheit in Schweinfurt rät den Schülern: „Fragt einfach mal den Direktor, ob er dazu sein OK gibt und wie es mit den Räumlichkeiten aussieht.“ Ein großer Raum, eine Turnhalle oder ein Pausenhof sind als Rahmen für den Auftritt nötig. Die übrigen Fragen, wie zum Beispiel zur Technik oder zur Sicherheit, klärt das Organisationsteam der DAK-Gesundheit dann direkt mit der Schulleitung. „Ich drücke den Schulen in unserer Region Main-Rhön natürlich besonders die Daumen“, so Müller weiter.

 

Der Dance-Contest der DAK-Gesundheit findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Unter dem Motto „Beweg dein Leben“ ermitteln Kinder und Jugendliche mit ihren `coolen Mooves´ das beste Tanzteam. Alle Infos zum Wettbewerb unter www.dak-dance.de.

Luca Hänni ©Anelia Janeva