Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Mit dem Bürgerbus mobil

Sparkasse Schweinfurt-Haßberge spendet für Bürgerbus

SCHWEINFURT - Künftig wird ein neuer, gemeindeeigener Bus den Fahrdienst in Stadtlauringen und Umgebung übernehmen. Dieser sogenannte „Bürgerbus“ ist das Resultat einer Kooperation des Marktes Stadtlauringen mit der Gemeinde Üchtelhausen sowie der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge. Mit dem Bus soll weniger mobilen Bürgerinnen und Bürgern der Region die Möglichkeit gegeben werden, leichter „von A nach B“ zu kommen um zum Beispiel ihre Bankgeschäfte oder die Besorgungen des täglichen Lebens vor Ort erledigen zu können. Darüber hinaus steht der Bus den örtlichen Vereinen und Verbänden zur Verfügung.

 

Initiiert wurde das Projekt Bürgerbus vom Markt Stadtlauringen, der für die Umsetzung dieses Bürgerservice eine Kooperation mit der Gemeinde Üchtelhausen eingegangen ist. Finanzielle Unterstützung erhielt der Markt Stadtlauringen dabei von der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge, die mit einer fünfstelligen Spende aus Mitteln des PS-Reinertrages der Sparkassen maßgeblich an der Umsetzung dieses Vorhabens beteiligt war. Die Kosten des laufenden Betriebs teilen sich die beiden Gemeinden anteilig auf.

 

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Fahrzeug Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden Stadtlauringen und Üchtelhausen unterstützen können und begrüßen es, wenn der Bus vielfach in Anspruch genommen wird. Ich wünsche allen Passagieren des Busses jederzeit eine gute und unfallfreie Fahrt und viel Freude bei der Nutzung des neuen Bürgerbusses“, so Peter Schleich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge.

 

Die Bürgermeister von Stadtlauringen und Üchtelhausen, Friedel Heckenlauer und Johannes Grebner, freuen sich über das gemeinsam realisierte Projekt und bedankten sich bei der Sparkasse für die gute Zusammenarbeit. „Das Fahrzeug wird in unserer Marktgemeinde vielfältige Einsatzmöglichkeiten finden und passt gut in eine Zeit, in der wir uns zunehmend Gedanken über den Klimawandel machen müssen“, so Bürgermeister Friedel Heckenlauer.

 

Bürgermeister Johannes Grebner ergänzt: „Der Bürgerbus stellt für uns keine Konkurrenz zum ÖPNV, sondern vielmehr eine sinnvolle Ergänzung dar. Durch die Haltestellen in Wohnbereichen, die nicht an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden sind, erhalten vor allem ältere Mitmenschen, die in der Mobilität bereits eingeschränkt sind, eine bessere Möglichkeit der Versorgung.“

 

Pandemiebedingt soll der Bürgerbus aktuell noch nicht für den Fahrdienst in und um Stadtlauringen eingesetzt werden. Verwendung findet der neue Bus aber trotzdem, zum Beispiel für Fahrten zum Impfzentrum nach Schweinfurt.

 

Das Foto (© Thomas Engert) zeigt von links: Bürgermeister Friedel Heckenlauer, Vorstandsvorsitzender Peter Schleich, Bürgermeister Johannes Grebner