Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Sparkasse Schweinfurt - Haßberge

Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger in den Ruhestand verabschiedet

Schweinfurt: 47 Jahre war Johannes Rieger erfolgreich in der Sparkassenorganisation tätig. Am 31. Juli verabschiedeten Verwaltungsrat, Zweckverband und Führungskräfte der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse in den wohlverdienten Ruhestand.

 

2001 kam Rieger von der Kreissparkasse Augsburg zur damaligen Kreissparkasse Schweinfurt. Bis zur Fusion mit der Städt. Sparkasse Schweinfurt im Jahr 2007 leitete er als Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Kreissparkasse. In der fusionierten Sparkasse Schweinfurt übernahm er im Jahr 2009 den Vorstandsvorsitz von Jürgen Riese. Auch die zum 1. Januar 2018 fusionierte Sparkasse Schweinfurt-Haßberge gestaltete Rieger bis zu seinem Ruhestand an der Spitze des öffentlich-rechtlichen Kreditinstituts.

 

Anlässlich seines Eintritts in den Ruhestand erhielt Johannes Rieger für mehr als 25 Jahre Vorstandstätigkeit in Bayern die höchste Auszeichnung der bayerischen Sparkassenorganisation, die Sparkassenmedaille in Gold. Der Geschäftsführende Präsident des Sparkassenverbandes Bayern, Dr. Ulrich Netzer, übernahm es persönlich, Johannes Rieger für seine "ausgezeichnete Lebensleistung" zu danken und ihn mit der Goldmedaille zu ehren.

 

Den Dank für die geleistete Arbeit sowie die besten Wünsche für den „Unruhestand“ überbrachte der aktuelle Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge, Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé. Am 1. August 2018 übernimmt der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Peter Schleich den Vorstandsvorsitz von Johannes Rieger.

Das Foto (©Gabriele Göb) zeigt von links: Neuer Vorstandsvorsitzender Peter Schleich, Präsident des Sparkassenverbandes Bayern Dr. Ulrich Netzer, Hildegard Rieger, bisheriger Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger, Oberbürgermeister Sebastian Remelé (aktueller Verwaltungsratsvorsitzender), Landrat Wilhelm Schneider, Landrat Florian Töpper