Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Spende aus U11-Torwandschießen für Kinderzentrum „Spieli“

Würzburg  Seit vielen Jahren setzt sich die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) für den sportlichen Nachwuchs in der Region ein. Dazu trägt auch das beliebte WVV-U11-Jugendfußballturnier bei, das in diesem Jahr beim Würzburger Fußball Verein e.V. ausgetragen wurde. Im Rahmen des Wettbewerbs wird alljährlich auch ein Torwandschießen für den guten Zweck veranstaltet. In diesem Jahr darf sich das Kinderzentrum „Spieli“ über den Erlös von 400,- Euro freuen. Die Spendenübergabe fand dort am 19. Februar 2020 statt.

 

Das Kinderzentrum ist ein offener, betreuter Abenteuerspielplatz im Würzburger Stadtteil Zellerau, das sich überwiegend um sozial benachteiligte Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren kümmert, die einer besonderen Erziehungs- und Entwicklungshilfe bedürfen. Mit einem Teil des Erlöses konnte eine Monitorbox angeschafft werden, die bei Konzerten mit den „Spieli“-Kindern eingesetzt wird.

Freuen sich über die Spende an den Waldkindergarten: (v. l.n.r.) Armin und Jutta Holzhäuser (Jugendleiter und Mitorganisator des WVV-Turniers), Leonie, Bernd Vormwald (stell. Leitung vom Spieli), Jeremm, Dr. Heilmann (Jugendvorstand WFV), Oliver Le Moal (WVV), (vorne von links nach rechts) Leonie, Melina, Eliane, Lorietta.