Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Spitzenleistung! Konrad Hammel ist Mainfrankens bester Azubi im Ausbildungsberuf Brauer und Mälzer.

Würzburg -Es ist schon etwas Einmaliges, wenn einem Auszubildenden vom Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Dr. Klaus D. Mapara persönlich die Abschlussurkunde für besonders hervorragende Leistungen verliehen wird. So geschehen bei Konrad Hammel, der seine Ausbildung bei der Würzburger Hofbräu vor kurzem als Prüfungsbester in Mainfranken in seinem Ausbildungsberuf Brauer/in und Mälzer/in im Sommer 2020 abgeschlossen hat.

 

Da eine offizielle Feierstunde durch die IHK aufgrund der aktuellen Corona-Krise leider nicht stattfinden konnte, wurde die Urkunde nun in dieser Woche feierlich in der Brauerei durch seine Ausbilder, die Braumeister Wolfgang Lang und Michael Gebert, sowie den Technischen Geschäftsführer der Würzburger Hofbräu, Michael Haupt, überreicht. „Wir gratulieren Konrad sehr herzlich zu seinem großartigen Ausbildungsergebnis als Prüfungsbester Mainfrankens und freuen uns, dass er 20 unsere Brauerei auch nach seiner Ausbildung weiterhin als Brauer und Mälzer unterstützt!“, sagte Haupt.

 

Nach seinem erfolgreichen Fachabitur startete Hammel 2017 die Ausbildung zum Brauer und Mälzer bei der Würzburger Hofbräu. Während seiner Ausbildung durchlief er die Abteilungen Sudhaus, Gär- und Lagerkeller, Filtration, Flaschen- und Fassbierabfüllung, Labor sowie mechanische Instandhaltung. Die Mälzer-Ausbildung erfolgte bei der Firma Ireks in Kulmbach. Nach seinem erfolgreichen Ausbildungsabschluss wurde Konrad Hammel im August als Brauer in der Bierherstellung übernommen.

Bild: Konrad Hammel ist im Jahr 2020 Mainfrankens bester Azubi im Ausbildungsberuf Brauer und Mälzer. Michael Haupt (hinten re.), Technischer Geschäftsführer der Würzburger Hofbräu sowie die beiden Ausbilder Michael Gebert und Wolfgang Lang überreichen ihm die Urkunde sowie ein persönliches Präsent des IHK Präsidenten Dr. Klaus D. Mapara. (Foto: Würzburger Hofbräu GmbH)