Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Stadtbau feiert mit Baubeteiligten des Projektes Hubland II

Ab sofort sind Bewerbungen auf die ersten Wohnungen möglich

Würzburg: Beim Baustellenfest des Neubauprojektes Hubland II dankte Stadtbau-Geschäftsführer Hans Sartoris den am Rohbau beteiligten Firmen, Planern und Bauarbeitern für die gute Arbeit in der Rottendorfer Straße. 

Die vier Gebäude direkt am Park sind im Rohbau bereits weitgehend fertiggestellt.  

„Wir beginnen ab sofort zunächst mit der Vermarktung der frei finanzierten Wohnungen im ersten Bauabschnitt“, berichtet Quartiersbetreuerin Lisa Weigert.  Zum Jahreswechsel folgen dann die EOF-geförderten Wohnungen, so dass der Wohnberechtigungsschein auch zum vorgesehenen Einzug noch gültig ist. 

Die freien Wohnungen werden ab sofort auf der Stadtbau-Homepagewww.stadtbau-wuerzburg.de vorgestellt.  Ziel ist es, die ersten Wohnungen Ende 2023 fertigzustellen und zu vermieten.  

„Wir sind bisher voll im Zeitplan und haben momentan keine größeren Verzögerungen“, erzählt Matthias Schubert, Stadtbau-Bereichsleiter. „Wir hoffen natürlich, dass das so bleibt, haben aber wie alle Investoren erhebliche Unsicherheiten wegen Pandemie, Ukrainekrieg, Energiekrise, Lieferengpässen und Materialknappheiten“, ergänzt er.  

Bauleiter Christian Wolter ist mit dem Verlauf der Rohbauarbeiten sehr zufrieden. „In der Höchstphase haben hier bis zu 65 Handwerker und Bauarbeiter mitgearbeitet und 18 Gewerke waren oder sind beschäftigt.“

Foto: by xtrakt media / Lukas Seufert

Foto: by xtrakt media / Lukas Seufert