Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Stadtwerke Schweinfurt bauen Ladenetz 2021 weiter aus

Neue Ladestation am Wildpark an den Eichen

SCHWEINFURT - Der Markt für Elektrofahrzeuge entwickelt sich rasant und mit ihm der Bedarf an öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur. Die Stadtwerke Schweinfurt haben dieses Erfordernis erkannt und bauen ihr Ladenetz stetig aus. Allein im vergangenen Jahr wurden sieben neue Ladestationen mit insgesamt 18 Ladepunkten in Betrieb genommen. Darunter vier Schnellladepunkte, wie beispielsweise am Hauptsitz der Stadtwerke in der Bodelschwinghstraße mit bis zu 150 Kilowatt Ladeleistung.

 

Auch in diesem Jahr verfolgen die Stadtwerke Schweinfurt ihren Ausbaupfad weiter und machen Schweinfurt zur E-Mobilitätsstadt. Den Jahresauftakt 2021 macht eine neue Ladestation am Wildpark an den Eichen – einem beliebten Ausflugziel, nicht nur für Schweinfurter. Die Ladestation befindet sich auf dem Parkplatz des Wildparks in der Albin-Kitzinger-Straße und verfügt über zwei Ladepunkte. Die Ausgangsleistung je Ladepunkt beträgt bis zu 22 Kilowatt und ermöglicht eine um ein Vielfaches schnellere Ladung als an der heimischen Steckdose.

 

Die Nutzung der öffentlichen Ladestationen ist z.B. mit einer „Kundenkarte für Elektrotankstellen“ der Stadtwerke Schweinfurt möglich. Die Kundenkarte kann bequem über die Website www.stadtwerkesw.de oder in den Kundencentern der Stadtwerke beantragt werden. Alternativ kann die Lade-App „charge it easy“ genutzt werden, welche die Zahlung per Kreditkarte ermöglicht.

BU: Die neue Ladestation der Stadtwerke Schweinfurt am Wildpark an den Eichen, Anna-Sarah Ockert, Leiterin Neue Energiesysteme der Stadtwerke Schweinfurt