Soziale Netzwerke

  

Anzeige

Startbahn27 soll Gründern Schub geben

Neue Gründungs-Plattform der Region Schweinfurt jetzt online

REGION SCHWEINFURT - Wer berät mich kostenfrei bei individuellen Fragen zur Gründung eines Unternehmens? Wo finde ich Netzwerke und welche Events gibt es für Gründungswillige und junge Unternehmen? Gründungsinteressierte sollen in der Region Schweinfurt nicht lange nach den passenden Angeboten suchen. Dies war das Ziel für die Onlineplattform „Startbahn27“, auf der Existenzgründer und Unternehmen gebündelte Informationen finden. Stadt und Landkreis Schweinfurt, die beiden Wirtschaftskammern IHK und HWK, die Wirtschaftsjunioren Schweinfurt, Professoren der FHWS und das Gründerzentrum GRIBS sind Initiatoren dieser Internetplattform. Die Flugzeug-Startbahn mit der Kennung 27 in der ehemaligen Conn Barracks steht dabei symbolisch für neue Ideen, mit denen Gründer in der Region Schweinfurt abheben können. Startbahn27 wird zur Gründungs-Plattform für Schweinfurt ausgebaut.

 

Die Startbahn27 hat zunächst drei Angebote. Bei individuellen Fragen während der Gründung muss oft ein passender Beratungspartner gefunden werden. Über eine Schlagwortesuche finden diese Gründerunternehmen aus Dienstleistung, Industrie oder Handwerk schnell und direkt den Partner, der sie kostenfrei unterstützt. Damit die Gründer nicht lange suchen müssen, sind alle Kontaktdaten der jeweiligen Berater sofort ersichtlich. Die Themen reichen von Förderprogrammen über Businessplanberatung, Handel und Nebenerwerb bis hin zu speziellen Themen wie Design Thinking oder der Förderung mit dem Programm Exist für Studierende. In der hinterlegten Datenbank sind alle Beratungspartner von öffentlichen Trägern und nicht-gewerblichen Anbietern berücksichtigt.

 

Zum zweiten sind alle Gründungs-Netzwerke im Raum Schweinfurt aufgeführt, wie etwa Startup Schweinfurt, das größte Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen in der Region. Sie bieten spezielle Veranstaltungen oder Stammtische an und geben fruchtbare Impulse beim Aufbau des Unternehmens.

 

Drittens werden Veranstaltungen, Workshops und News für Gründungsinteressierte aus der Region Schweinfurt gelistet, die derzeit online stattfinden.

 

Weitere Themen sind in Vorbereitung, wie die kooperative Beteiligung an der Plattform „SHIPCase“. Sie vernetzt gründungsaffine Studierende miteinander und bringt Unternehmen mit Startups zusammen, um innovative Projekte oder Partnerschaften umzusetzen. Gemeinsam mit dem FHWS Projekt EntrepreneurSHIP, das die Gründungskultur an der FHWS ausbauen wird, entsteht diese datenbankbasierte Lösung. Auch das Gründungsökosystem für die Region Mainfranken soll gemeinsam mit den Partnern voran gebracht werden. Unter www.startbahn27.de kann es losgehen.

BU: Auf der Onlineplattform „Startbahn27“ finden Existenzgründer gebündelte Informationen zu Beratungspartnern, Netzwerken und Events in der Region Schweinfurt.